20. Mai 2024

In der Videoserie «Get ready for the best» porträtiert Swiss Paralympic mit der Unterstützung von Allianz Suisse fünf Spitzensportler*innen in ihrer Vorbereitung auf die Paralympics von Paris 2024.

Von der Kunstturnerin zur Rollstuhl-Badmintonspielerin: Ilaria Renggli kann im Para-Badminton erstmals ihren Olympia-Traum verwirklichen. Nach intensiven Trainings- und Wettkampfjahren, einem Europameistertitel im Doppel sowie WM-Bronze im Einzel und im Doppel, hat sich die 24-Jährige für Paris 2024 qualifiziert. Bei welcher Leidenschaft sie am besten abschalten kann, erfährt ihr im Videoporträt.

 

Vom Fussball zum Para-Schwimmen: Der WM-Silbermedaillengewinner und Paralympionike Leo McCrea hat das Fussballstadion gegen den paralympischen Wettkampfpool getauscht. Mit der paralympischen Goldmedaille über 100 Meter Brustschwimmen steht sein Ziel für Paris 2024 bereits fest. Im Video erfährt ihr mehr über den jungen britisch-schweizerischen Schwimmer.

 

Damals Dressurreiterin, heute Para-Cyclerin und Politikerin: Celine van Till lebt nach einem Motto: «Alles ist möglich.» Nach ihrem Reitunfall, einem Monat im Koma und einer partiellen Tetraplegie hat sich die Genfer Spitzensportlerin zurückgekämpft. Vergangenen Sommer hat die Gesamtweltcupsiegerin 2022 & 2023 ihr erstes WM-Gold im Zeitfahren geholt. Im Videoporträt erklärt Celine van Till ihre Ziele für Paris 2024.

 

Marathonsiegerin und Paralympics-Goldmedaillengewinnerin Catherine Debrunner hat ein Motto: «Do the simple things as good as possible». Die ehemalige Primarlehrerin ist seit zwei Jahren vollberuflich Spitzensportlerin. Zu Saisonbeginn hat sie bereits die Weltrekordmarke über 5000m und über 800m geknackt. Im Video erfährt ihr wie die Thurgauerin tickt und was sie sich für Paris 2024 vornimmt.

 

Das nächste Videoporträt folgt am 18. Juni 2024 mit Para-Cycler Fabian Recher.

 

Videoproduktion: IBIY Media

11.06.2024

Fokus auf die Paralympics nach der EM

Für die Sportschützin Nicole Häusler verliefen die Europameisterschaften im spanischen Granada nicht wie erhofft. Die chaotische Organisation und die einschränkenden Umstände vor Ort wirkten sich auf die Resultate der aktuell besten Schweizer Rollstuhlschützin aus. Dennoch blickt die Pfaffnauerin optimistisch nach Paris 2024.
Weiterlesen
10.06.2024

Positive Bilanz - Letzte ParAthletics für Manuela Schär 

Mit einem Weltrekord und fünf Siegen von Catherine Debrunner, einem Europarekord und einem Sieg von Manuela Schär und fünf Siegen von Marcel Hug ziehen die Schweizer Rollstuhlleichtathletik-Cracks eine sehr positive Bilanz von den ParAthletics 2024 in Nottwil. Für Manuela Schär war es die letzte Teilnahme an Bahnrennen in der Schweiz.
Weiterlesen
05.06.2024

Leichtathletik: Letzter Meilenstein vor den Paralympics

Vom 6. bis 9. Juni 2024 messen sich in Nottwil unter anderem Marcel Hug, Catherine Debrunner und Manuela Schär mit der internationalen Konkurrenz. Für viele Leichtathlet*innen sind die ParAthletics eine wichtige Standortbestimmung für die Paralympics 2024 in Paris.
Weiterlesen