News

14.06.2021 08:26

Drei Medaillen zum Abschluss der Paracycling-WM

Cascais, 14.06.2021 – Für die Schweizer Paracycler*nnen war der letzte der erfolgreichste Wettkampftag an der Weltmeisterschaft in Estoril. Die Handbiker*innen Sandra Stöckli, Silke Pan und Fabian Recher gewannen Edelmetall für die Schweiz – insgesamt nehmen die Athleten sechs Medaillen zurück in die Heimat.
13.06.2021 11:41

Flurina Rigling doppelt nach – Rennvelofahrerin wird Vizeweltmeisterin

Cascais, 13.06.2021 – Bei ihrem WM-Debüt schafft Rigling auch im zweiten Rennen einen Podestplatz: Die 24-Jährige gewinnt im Strassenrennen die Silbermedaille. Nur der Deutschen Hausberger musste sie sich im Zielsprint geschlagen geben.
12.06.2021 10:41

Bronze an der Paracycling WM - Sandra Graf wird im Zeitfahren Dritte

Cascais, 12.06.2021 – Der Handbikerin Sandra Graf gelingt im Zeitfahren an der Paracycling WM in Portugal ein starker dritter Rang. Im Kampf gegen die Uhr konnte die Schweizerin nur von der Russin Moshkovich und der Holländerin Jansen geschlagen werden.
11.06.2021 01:34

Flurina Rigling holt Bronze-Medaille bei WM-Debüt

Cascais, 10.06.2021 – Die 24-jährige Paracyclerin Flurina Rigling gewinnt beim Zeitfahren (C2) an der Weltmeisterschaft in Cascais (POR) die Bronzemedaille. Sie wird Dritte hinter der Deutschen Hausberger und der Kolumbianerin Munevar Florez.
11.06.2021 01:21

Handbike-Trio verpasst Medaillenrang nur knapp

Cascais, 10.06.2021 – Das war spannend bis zum Schluss: In der Team-Staffel lieferten sich die Schweizer Para-Athleten Heinz Frei, Tobias Fankhauser und Fabian Recher einen engen Kampf mit Deutschland. Trotz starker Leistung blieb auf der Rennstrecke in Cascais am Ende nur der undankbare vierte Platz.
07.06.2021 01:00

Die Para-Cycling-Elite misst sich an der WM auf der Rennstrecke Estoril

Cascais, 07.06.2021 – Fast anderthalb Jahre war Corona bedingt Zwangspause – und nun kommt es Schlag auf Schlag. Die Schweizer Paracycler*innen treten zunächst zur EM in Österreich an und verfrachten das Gepäck im Anschluss direkt nach Portugal. Dort steht mit der Weltmeisterschaft eine grosse Reifeprüfung und zugleich letzte Qualifikationsmöglichkeit für Tokio 2020 auf dem Programm.