Fabian Blum, der ehemalige Kunstturner bei der Siegerehrung an der EM in Berlin
Fabian Blum rollt an der EM in Berlin mit dem Rollstuhl zu EM-Bronze über 1500m

Quick Facts

  • Status

    Aktiv
  • Wohnort

    6264 Pfaffnau LU

  • Geburtsdatum

    07.03.1995

  • Beruf

    Elektroplaner

  • Klassifikation

    T52

  • Disziplinen

    100 m, 200 m, 400 m, 800 m, 1500 m

  • Behinderung

    Tetraplegie C5-C6

  • Behinderungsgrund

    Turnunfall

  • Stärken

    ehrgeizig, diszipliniert

  • Ziele für die Paralympics

    Erstmalige Teilnahme. Bestmögliche Leistung abrufen. Finallauf im 100m Sprint ;)

Vom Kunstturner zum EM-Medaillengewinner in der Para-Leichtathletik

Man muss Fabian Blum eher bremsen, als motivieren“ kommentiert sein Trainer Paul Odermatt, welcher auch Top-Athleten wie Marcel Hug trainiert. Der frühere Kunstturner gehört heute zu den Nachwuchstalenten im Schweizer Rollstuhlsport. Seine erste Teilnahme an einer Europameisterschaft 2018 in Berlin, war ein Erfolg. Er holte über 1500 m die Bronze-Medaille. Ein erster grosser Schritt in Richtung Paralympische Spiele in Tokyo – sein langfristiges Ziel – war somit gemacht.

Für den jungen Pfaffnauer (LU) bedeutet Sport Lebensqualität. Als er im Jahr 2014 einen Doppelsalto auf dem Kopf landete, wusste er sofort, dass sich sein Leben grundlegend ändern wird. Seither ist er vom 5./6. Halswirbel gelähmt. Den Sportgeist hat er sich aber nicht nehmen lassen und lebt weiterhin den Traum vom Spitzensportler.

Sein grosses Ziel ist die Teilnahme an den Paralympics in Tokio 2021.

 

Stärken: ehrgeizig, diszipliniert

Schwächen: ungeduldig

Ziele für die Paralympics: Erstmalige Teilnahme. Bestmögliche Leistung abrufen. Finallauf im 100m Sprint 😉

 

 

 

Sporthilfe-Profil