Quick Facts

  • Status

    Aktiv
  • Wohnort

    4314 Zeinigen (AG)

  • Geburtsdatum

    16.02.1963

  • Beruf

    Physiotherapeutin

  • Wettkampfklasse

    V

  • Disziplin

    Para-Dressage

  • Behinderung

    inkomplette Tetraplegie

  • Behinderungsgrund

    Unfall

  • Beruf

    Physiotherapeutin

  • Homepage

    www.nicolegeiger.ch

  • Hobbies

    Pferde, Velofahren

  • Stärken

    Organisation

  • Schwächen

    Süssigkeiten

  • Lieblingsmusik

    Ava Max

  • Lebensmotto

    never give up

  • Ziele für die Paralympics in Tokio

    Qualifikation für Freestyle


Nicole Geiger auf …

Lange Zeit bestritt die Aargauerin mit ihren selbstgezüchteten Pferden Phal de Lafayette und Ry de Lafayette Regelwettkämpfe bevor sie bei den World Equestrian Games in Caen 2014 erstmals im Para-Dressage antrat. Bei einem Reitunfall 1988 erlitt die Physiotherapeutin gravierende Verletzungen an der Wirbelsäule, die mit bleibenden Lähmungen verbunden waren. Im Jahr nach ihrer erstmaligen Teilnahme an den Paralympics (Rio 2016) gewann sie zweimal Bronze an der EM in Göteborg.

An den Paralympics in Tokio nahm Nicole Geiger mit ihrem Pferd Amigo am Individual Test teil. Die beiden belegten dort den 14. und letzten Rang. Damit verpassten sie die Teilnahme am Individual Freestyle. Nicole Geiger war untröstlich, weil ihr ein entscheidender Fehler unterlaufen war. “Ich habe die Wendung auf die falsche Seite gemacht”, sagte sie hinterher. “Man darf Fehler machen, aber nicht in diesem Moment.”

 

Pferde: Amigo, Phal de Lafayette, Ry de Lafayette

06.07.2021 02:00

Vier Frauen, ein Mann, ein Pferd - Teil 1 des Schweizer Teams für die Paralympics in Tokio steht

In 48 Tagen ist es soweit, am 24. August werden in Tokio die Paralympics eröffnet. Die Schweiz wird in sieben Sportarten antreten und die ersten Teilnehmer*innen sind nun bekannt: Nora Meister und Leo McCrea sind im Schwimmen am Start, Nicole Häusler im Sportschiessen, Nalani Buob im Tennis und Nicole Geiger mit ihrem Pferd Amigo im Dressurreiten. Am Donnerstag werden die Athlet*innen in den Disziplinen Badminton, Leichtathletik und Cycling selektioniert.