24. August bis 5. September 2021

Am 7. September 2013 wurde Tokio zum Austragungsort der Paralympischen und Olympischen Sommerspiele gekürt. Die Paralympics finden damit nach 1964 zum zweiten Mal in der japanischen Hauptstadt statt. Gesamthaft 540 Medaillenevents in 22 Sportarten werden ausgetragen. Erstmals im Programm stehen die beiden Sportarten Para-Badminton und Taekwando.

Ursprünglich hätten die Paralympics von Tokio im Jahr 2020 stattfinden sollen, mussten aber wegen der weltweiten Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben werden. Es ist das erste Mal in der Geschichte, dass olympische und paralympische Spiele in Friedenszeiten verschoben wurden.

 

Offizielle Website:

Tokyo 2020

 

News des Organisationskommitees:

News

 

Maskottchen

Über 16 000 Schulen und damit 205 000 Schulklassen hatten sich an der Abstimmung über die offiziellen Maskottchen der Spiele beteiligt, bei der aus drei Pärchen ausgewählt werden konnte. Im Sommer 2018 werden die Namen der beiden Maskottchen bekannt gegeben. Das paralympische Maskottchen (rechts im Bild) soll über übernatürliche Kräfte verfügen und wird Zuschauer und Athletinnen und Athleten zu Höchstleistungen motivieren.

Wettkampfstätten

Die Wettkampfstätten