Beschreibung

Tischtennis wird stehend oder im Rollstuhl sitzend gespielt. Einziger Unterschied zu den Regeln des Nichtbehinderten-Tischtennis ist die Aufschlagregel für Rollstuhl-Athleten. Der Ball muss über die Grundlinie des Tisches gespielt werden. Geht er im Verlauf des Aufschlages zu einer Seitenlinie heraus, oder durch die Rotation zurück zum Netz, ist der Aufschlag zu wiederholen. Gespielt wird auf drei Gewinnsätze, also maximal fünf Sätze, die bei elf Punkten entschieden sind. Bei Gleichstand geht der Satz an den Spieler, der zuerst zwei Punkte Vorsprung hat. Für jede der elf Klassen gibt es nach Geschlechtern getrennt einen Einzel- und einen Teamwettbewerb

Klassifikation

Die Klassen eins bis fünf starten im Rollstuhl, die Klassen sechs bis elf spielen stehend. Die Zuordnung erfolgt aufgrund der Schwere der physischen (1-10) oder intellektuellen Einschränkungen

Silvio Keller

Tischtennis

Franz Nietlispach

Leichtathletik, Para-cycling, Tischtennis

September 2017

Datum Anlass Ort Teilnehmer (Athleten)
Di. 26.09.2017
bis Do. 05.10.2017
EM Tischtennis Lasko Lasko (SVK)