Silber für Manuela Schär, Ärger für Marcel Hug

In London standen neben den beiden Titelverteidigern Manuela Schär (Kriens/LU) und Marcel Hug (Neuenkirch/LU) auch Altmeister Heinz Frei (Etziken/SO), seit 1999 Weltrekordhalter über diese Distanz, Tobias Lötscher (Nottwil/LU) und die Appenzellerin Sandra Graf (Gais) am Start.

Im Rennen der Frauen setzte sich die Amerikanerin Tatjana McFadden relativ früh vom Rest des Feldes ab und gewann mit einem neuen Streckenrekord, vor Manuela Schär, welche ihrerseits ungefährdet dem zweiten Platz entgegen fuhr. Dahinter kämpfte Sandra Graf gegen Amanda McGrory (USA) um Rang 3. Den Schlussspurt und die Bronzemedaille gewann letztlich die Amerikanerin.

Marcel Hug musste seine Ambitionen schon nach gut 15 Kilometern begraben. Ein Platten zwang ihn zur Aufgabe des Rennens. Heinz Frei beendete das Rennen als guter Neunter, Tobias Lötscher wurde Dreizehnter.

Marcel Hug

Leichtathletik

Sandra Graf

Para-cycling, Leichtathletik

Manuela Schär

Leichtathletik

Tobias Lötscher

Leichtathletik

Heinz Frei

Para-cycling, Leichtathletik

Athlet Sportart Klasse Disziplin Rang
Tobias Lötscher Leichtathletik T 54 Marathon 13. Rang
Manuela Schär Leichtathletik T54 Marathon 2. Rang
Sandra Graf Leichtathletik T54 Marathon 4. Rang
Heinz Frei Leichtathletik T53 Marathon 9. Rang
Manuela Schär Athlétisme T54 Marathon 2. Rang
Sandra Graf Athlétisme T54 Marathon 4. Rang