4. Februar 2021

Es sind nur noch 200 Tage bis zur Eröffnung der lang ersehnten paralympischen Sommerspiele in Tokio. Wie sich die Schweizer Athlet*innen auf die Wettkämpfe in Tokio vorbereiten und was sie motiviert, zeigt Swiss Paralympic in der Videoserie #MotivationMonday auf den Sozialen Medien.

Swiss Paralympic lanciert zusammen mit dem «200 days to go»-Countdown die #MotivationMonday-Videoserie, in der ab dem 15. Februar jeden zweiten Montag ein Schweizer Para-Athlet*in vorgestellt wird. Nach einem Jahr voller Unsicherheiten haben die Sportler*innen wieder ein grosses Ziel vor Augen: die Paralympics in Tokio vom 24. August bis 5. September 2021.

So vielfältig ist der Para-Sport

Die Schweizer Athlet*innen werden sich in Tokio voraussichtlich an Wettkämpfen in neun Sportarten messen. Zum ersten Mal ist auch Para-Badminton paralympisch. Um ihren grossen Traum zu verwirklichen, müssen sich viele Athlet*innen noch bis zum Sommer bei anderen Wettkämpfen und Turnieren qualifizieren. Wegen der Corona-Pandemie müssen sie in der Planung allerdings weiterhin flexibel bleiben.

Neustart nach 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Videoserie 2020 unterbrochen. Hier finden Sie die Porträts, die im vergangenen Jahr veröffentlicht wurden:

1/ #MotivationMonday Rollstuhlleichtathletin Manuela Schär erklärt, wie sie sich montags motiviert. Sie trainiert mit ihrem Hund Lui im Trainingszentrum in Nottwil für die Paralympics. Bis dahin stehen für die Marathonweltmeisterin aber auch andere Wettkämpfe auf dem Programm. (09.03.2020)

 

2/ #MotivationMonday In dieser für alle schwierigen Coronavirus-Krisenzeit, gibt es für die meisten Sportler nur noch Homeoffice: Training daheim. Handbiker Tobias Fankhauser gehört zu den Wenigen, die draussen alleine trainieren können. Vor einer Woche hat er uns auf dem Handbike seinen Heimatkanton gezeigt. Nun trainiert auch er viel zu Hause. Seine Motivation: nach Silber in London und Bronze in Rio bei den Paralympics in Tokio vorne mitzufahren. (23.03.2020)

 

3/ #MotivationMonday  Sandra Stöcklis Trainingsmekka in der Corona-Krisenzeit ist ihre private Freiluft-Muckibude. Die Handbikerin sagt: Kopf hoch! Der nächste Wettkampf kommt bestimmt. (20.04.2020)

 

4/ #Motivation Monday Leichtathletin Sofia Gonzalez verrät, wie sie sich während des Corona-Lockdowns für das Training zu Hause motiviert. (04.05.2020)

 

05.12.2022

Para-Skirennen eröffnen die Saison in St. Moritz

Alljährlich trifft sich die Weltelite des paralympischen Skisports in St. Moritz. Vom 8. bis 11. Dezember 2022 organisiert PluSport Behindertensport Schweiz, gemeinsam mit St. Moritz Tourismus dieses Jahr den FIS Para World Cup auf der WM-Strecke. Die rund 100 Athlet*innen aus 20 Nationen eröffnen auf der Corviglia die Rennsaison in St. Moritz.
Weiterlesen
30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen