13. März 2022

Am Sonntagabend endeten die Paralympics in Peking mit einer stimmungsvollen, aber auch besinnlichen Schlussfeier. Der Neuenburger Robin Cuche hat die Schweizer Flagge ins Stadion getragen.

 

Es heisst, Abschied nehmen von den Paralympics. Mit einer farbenfrohen, besinnlichen Schlusszeremonie ist Beijing 2022 im Olympiastadion von Peking beendet, die Flamme gelöscht, die Paralympics-Flagge an Milano Cortina 2026 übergeben. Dem Neuenburger Robin Cuche wurde die Ehre zuteil, die Schweizer Flagge ins “Vogelnest” zu tragen, es war auch ein Lohn für die beiden Diplome (6. im Super-G und 8. in der Super Kombi), die er mit nach Hause nehmen kann.

234 Medaillen wurden vergeben, knapp ein Viertel, nämlich 61, allein an Gastgeber China. Der geschlossene, hermetisch abgeriegelte Loop hält die Zahl der Corona-Ansteckungen sehr tief, eine Nähe zum Land lässt er nicht aufkommen. Die Menschen waren herzlich und hilfsbereit, die Organisation war perfekt. Beijing 2022 ist Geschichte.

Hier finden Sie alle Resultate der Schweizer Athlet*innen.

Foto: Ennio Leanza/Keystone-SDA

11.06.2024

Fokus auf die Paralympics nach der EM

Für die Sportschützin Nicole Häusler verliefen die Europameisterschaften im spanischen Granada nicht wie erhofft. Die chaotische Organisation und die einschränkenden Umstände vor Ort wirkten sich auf die Resultate der aktuell besten Schweizer Rollstuhlschützin aus. Dennoch blickt die Pfaffnauerin optimistisch nach Paris 2024.
Weiterlesen
10.06.2024

Positive Bilanz - Letzte ParAthletics für Manuela Schär 

Mit einem Weltrekord und fünf Siegen von Catherine Debrunner, einem Europarekord und einem Sieg von Manuela Schär und fünf Siegen von Marcel Hug ziehen die Schweizer Rollstuhlleichtathletik-Cracks eine sehr positive Bilanz von den ParAthletics 2024 in Nottwil. Für Manuela Schär war es die letzte Teilnahme an Bahnrennen in der Schweiz.
Weiterlesen
05.06.2024

Leichtathletik: Letzter Meilenstein vor den Paralympics

Vom 6. bis 9. Juni 2024 messen sich in Nottwil unter anderem Marcel Hug, Catherine Debrunner und Manuela Schär mit der internationalen Konkurrenz. Für viele Leichtathlet*innen sind die ParAthletics eine wichtige Standortbestimmung für die Paralympics 2024 in Paris.
Weiterlesen