Quick Facts

  • Status

    Aktiv
  • Wohnort

    7270 Davos Platz GR

  • Geburtsdatum

    07.02.1997

  • Beruf

    Studentin

  • Wettkampfklasse

    LW 5/7-3

  • Disziplinen

    Slalom, Riesenslalom, Super G, Super-Kombination, Abfahrt

  • Behinderung

    TAR-Syndrom

  • Grund der Behinderung

    Gendefekt

  • Webseite

    https://www.bignaschmidt.com/


Bigna Schmidt auf …

Bigna Schmidt ist im Wintersportort Davos aufgewachsen und seit 2011 für den Schweizer Para-Skisport auf Medaillenjagd – 2017 absolvierte die Bündnerin als einzige Para-Sportlerin die Matura im heimischen Sportgymnasium.

«Mein Grosser Traum sind die Paralympics», sagt die 23-Jährige. Sie wolle alles dafür geben, sich diesen Traum 2022 in Peking zu erfüllen.

Die Sehnsucht nach der paralympischen Bühne ist noch gewachsen, da Schmidt die Paralympics 2018 in Pyeongchang knapp verpasste. Sie hatte sich als Profisportlerin optimal auf die Spiele vorbereitet, stürzte jedoch beim Training im Dezember 2017, nur zwei Monate bevor das olympische Feuer entfacht wurde.

Die 23-Jährige konnte nach diesem Rückschlag bald wieder an ihre alte Form anknüpfen, und erreichte an den Weltmeisterschaften 2019 in Sella Nevea (ITA) einen vierten Platz. Im Weltcup folgten 2020 acht Podestplätze.

«Mein Ziel ist es, noch konstanter zu fahren», sagt Schmidt. Die Qualifikation für die Winterspiele in Peking steht für sie noch aus. Im Pandemiejahr 2020 hat sie viel Zeit ins Konditionstraining investiert und war in den Bergen unterwegs. Im Swiss Paralympic Skiteam ist sie derzeit die einzige Frau. Sie komme zwar mit den Jungs «super» aus, zugleich würde sie es aber auch schätzen, wenn sie weibliche Unterstützung bekäme.

Schmidt treibt neben dem Skisport ihr Wirtschaftsstudium in St. Gallen voran. Dass Corona bedingt mehr Kurse online stattfinden, spielt der Bündnerin sogar in die Karten. Sie muss so weniger pendeln und kann sich ausreichend ihrem Sport widmen.

Wenn Schmidt an die Paralympics in Peking denkt, ist es immer noch «eine fremde Welt» für sie. Asien und Skifahren lägen auf ihrer inneren Landkarte weit auseinander, auch wenn sie zur Vorbereitung bereits nach Südkorea gereist sei.

Trotz Corona-Pandemie, hofft sie im Winter 2021 noch ausreichend Wettkampferfahrung sammeln zu können – dabei legt Schmidt den Fokus auf die Weltcup-Läufe in Saalbach (AUT) und Leogang (AUT).

Individualsponsor: KPMG AG