3. August 2019

1.-4.8.2019 Nottwil 2019 World Para Athletics Junior Championships

Nachdem sie an den beiden ersten Wettkampftagen bereits einen kompletten Medaillensatz erkämpft hatte, gewann Licia Mussinelli (Derendingen) heute Silber über 200 Meter.

Viermal am Start, viermal auf dem Podest, das ist die beeindruckende Bilanz der Solothurnerin. Auch sie selbst freut sich über ihre Konstanz: «Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis bisher und auch mit dem Verlauf des heutigen Wettkampfes. Aber mein Körper spürt die Anstrengung, gerade nach dem schnellen Sprint über 200 Meter von heute Abend.»

Acht Athleten starteten in der Kategorie von Matiwos Russom (Basel) und Dario Studer (Hauenstein) über 200 Meter. Seine Serie dominierte der Basler klar und sicherte sich damit den guten vierten Platz. Studer wurde Siebter. Linda Flury (Rohrbachgraben) vermochte mit den beiden anderen Athletinnen in ihrer Kategorie nicht mithalten und wurde Dritte. Trainer Paul Odermatt war dennoch zufrieden: «Für Linda Flury und Matiwos Russom ist es die erste Teilnahme an einer Junioren WM. Dabei geht es in erster Linie darum, Wettkampferfahrung zu sammeln. Beide waren heute schon viel gelassener als beim ersten Start und konnten sich gut auf sich selber und das Rennen konzentrieren.»
Morgen am letzten Wettkampftag werden die 800 Meter Rennen ausgetragen. Wir dürfen gespannt sein, ob das Publikum eine weitere Schweizer Medaille feiern darf. Erfreulich ist auch die hohe Zahl an Weltrekorden. Diese hat sich heute um vier auf insgesamt sieben erhöht.

Resultate der Schweizer Athletinnen und Athleten
Nottwil. Nottwil 2019 World Para Athletics Junior Championships

3. August 2019
Männer sitzend 200 m. Klasse T51-54: 4. Matiwos Russom (Basel) 00:33.71 -- 7. Dario Studer (Hauenstein) 00:34.84
Frauen sitzend, 200m m Klasse T51-54: 2. Licia Mussinelli (Derendingen) 00:32.68 200m m Klasse T51-54: 3. Linda Flury (Rohrbachgraben) 00:39.25

2. August 2019
Männer sitzend 1500 m. Klasse T51-54: 4. Matiwos Russom (Basel) 04:11.62 -- 5. Dario Studer (Hauenstein) 04:31.98 100 m. Klasse T51-54: 5. Matiwos Russom (Basel) 00:19.64 -- 8. Dario Studer (Hauenstein) 00:19.63
Frauen sitzend, 1500 m. Klasse T51-54: 1. Licia Mussinelli (Derendingen) 04:37.87 100m m Klasse T51-54: 2. Licia Mussinelli (Derendingen) 00:18.33 100m m Klasse T51-54: 3. Linda Flury (Rohrbachgraben) 00:21.48

1. August 2019
Männer sitzend 400 m. Klasse T51-54: 5. Dario Studer (Hauenstein) 01:08.16 -- Matiwos Russom (Basel) DQ
Frauen sitzend 400 m. Klasse T51-54: 3. Licia Mussinelli (Derendingen) 01:02.20

Weltrekorde
Weitsprung. Frauen Klasse T45: Neyla Stary Schasfoort (USA) 4.29 m
Diskus. Frauen Klasse F38: Simone Kruger (RSA) 38.63 m
400 m. Frauen Klasse T45: Neyla Stary Schasfoort (USA) 01:07.19
400 m. Männer Klasse T63: Lorenzo Marcantognini (ITA) 01:14.56
200 m. Männer Klasse T63: Michael Mabote Puseletso (RSA) 00:26.36
200 m. Männer Klasse T61: Ntango Mahlangu (RSA) 00:23.03 100 m. Frauen Klasse T61: Erina Yuguchi (JPN) 00:19.92

 

Startzeiten Schweizer Athleten Athleten Sonntag

4. August 2019

Linda Flury (T54)
Licia Mussinelli (T54) 16:55 Uhr: 800 Meter
Matiwos Russom (T53) 16.30 Uhr: 800 Meter
Dario Studer (T54) 16.30 Uhr: 800 Meter

 

Das Programm

Sonntag 4. August 2018
9.00 – 12.30 Uhr Wettkämpfe
14.00 bis 15.00 Uhr Konzert Martin Imlig

Ab 13.30 Uhr Ballon-Künstler, Airbrush-Tattoos

15.00 – 19.00 Uhr Wettkämpfe

Ab 20.00 Uhr Abschlussparty mit DJ in der Beachbar

 

Foto: Urs Sigg "Sigg Fotografie"

Text: Evelyn Schmid
Medienverantwortliche der Nottwil 2019 World Para Athletics Junior Championships
Schweizer Paraplegiker-Vereinigung, Nottwil
Tel. +41 41 939 54 08, Mobile +41 79 617 38 87, E-Mail: evelyn.schmid@spv.ch

27.09.2021

Die Highlights von Tokyo 2020

Tokyo 2020 ist Geschichte. Und Geschichte geschrieben haben die Para-Athlet*innen. Sie kehrten mit 14 Medaillen von den Paralympics heim. So viele waren es seit den Sommerspielen in Athen 2004 nicht mehr. Das Video von SRF zeigt die Highlights.
Weiterlesen
16.09.2021

Geberit wird neuer Supplier von Swiss Paralympic

«Das Beste für die Besten». Nach diesem Motto geht Geberit nach den erfolgreichen Paralympics in Tokio eine Partnerschaft mit Swiss Paralympic ein. Das Unternehmen für Sanitärprodukte mit Sitz in Rapperswil-Jona unterstützt die Stiftung als Supplier in den kommenden zwei Jahren.
Weiterlesen
13.09.2021

Karin Suter-Erath beendet erfolgreiche Spitzensportkarriere

An den paralympischen Spielen in Tokio krönte Badmintonspielerin Karin Suter-Erath ihre Karriere mit einem herausragenden fünften Platz im Einzel und einem vierten Rang im Doppel. Nun tritt sie vom Leistungssport zurück.
Weiterlesen