14. Juni 2019

Die zweiten World Para Athletics Junior Championships finden 2019 erneut in Nottwil statt. Mit Licia Mussinelli, Linda Flury, Dario Studer und Matiwos Russom werden vier junge Schweizer Ta-lente versuchen, beim internationalen Medaillenkampf mitzumischen.

Der Traum jedes Athleten ist es, einmal an einer Weltmeisterschaft teilzunehmen und sich eine begehrte Goldmedaille zu ergattern. Bereits im Juniorenalter erhalten die jungen Athleten die Möglichkeit, Weltmeisterluft zu schnappen und sich international zu messen. Nicht jedem gelingt der Weg aufs Podest. Licia Mussinelli hat dies 2017 mit der Goldmedaille über 1’500m geschafft. Sie gehört bei den Juniorinnen zu den Besten. Sie gilt als Vorbild für Linda Flury, Dario Studer und Matiwos Russom, welche sich dieses Jahr neben Mussinelli für ein WM-Ticket empfehlen konnten. Bei ihnen heisst es nicht Titelverteidigung, sondern Erfahrung sammeln und über sich hinauszu-wachsen. Daneben sollen die vier vor allem Spass am Sport haben, damit der Weg an die Weltspit-ze Schritt für Schritt gegangen werden kann und die Motivation nicht versiegt. Vielleicht gelingt die eine oder andere Überraschung in Nottwil, was sehr schön wäre, denn solche internationalen Wettkämpfe für Junioren sind für die Nachwuchsförderung enorm wichtig. Die Schweiz hat mit Manuela Schär und Marcel Hug international erfolgreiche Aushängeschilder, die ein wichtiges Vor-bild für die jungen Sportler sind.

Offizielle Eventwebseite: https://www.nottwil2019.ch/ 

 

Athletenportraits

Licia Mussinelli
Wohnort - 4552 Derendingen SO
Geburtsdatum - 14.12.2000
Wettkampfklasse - T54
Behinderung - Spina bifida

Linda Flury
Wohnort - 4938 Rohrbachgraben
Geburtsdatum - 30.07.2005
Wettkampfklasse - T54
Behinderung - Spina bifida

Dario Studer
Wohnort - 4633 Hauenstein SO
Geburtsdatum - 04.10.2003
Wettkampfklasse - T54
Behinderung - Spina bifida

Matiwos Russom
Wohnort - 4052 Basel
Geburtsdatum - 05.06.2003
Wettkampfklasse - T53
Behinderung - Paraplegie


11.06.2024

Fokus auf die Paralympics nach der EM

Für die Sportschützin Nicole Häusler verliefen die Europameisterschaften im spanischen Granada nicht wie erhofft. Die chaotische Organisation und die einschränkenden Umstände vor Ort wirkten sich auf die Resultate der aktuell besten Schweizer Rollstuhlschützin aus. Dennoch blickt die Pfaffnauerin optimistisch nach Paris 2024.
Weiterlesen
10.06.2024

Positive Bilanz - Letzte ParAthletics für Manuela Schär 

Mit einem Weltrekord und fünf Siegen von Catherine Debrunner, einem Europarekord und einem Sieg von Manuela Schär und fünf Siegen von Marcel Hug ziehen die Schweizer Rollstuhlleichtathletik-Cracks eine sehr positive Bilanz von den ParAthletics 2024 in Nottwil. Für Manuela Schär war es die letzte Teilnahme an Bahnrennen in der Schweiz.
Weiterlesen
05.06.2024

Leichtathletik: Letzter Meilenstein vor den Paralympics

Vom 6. bis 9. Juni 2024 messen sich in Nottwil unter anderem Marcel Hug, Catherine Debrunner und Manuela Schär mit der internationalen Konkurrenz. Für viele Leichtathlet*innen sind die ParAthletics eine wichtige Standortbestimmung für die Paralympics 2024 in Paris.
Weiterlesen