22. Mai 2019

Die WAMS AG, der Schweizer Sportbekleidungsprofi aus der Ostschweiz, finanziert bis 2021 weiterhin die Rennanzüge für Swiss Paralympic mit und unterstützt so den Schweizer Behindertenspitzensport.

«Was diese Athletinnen und Athleten für beeindruckende Leistungen in den Schnee zaubern, bein-druckt uns immer wieder aufs Neue. Daher freut es uns, dass wir das Paralympic Team weiterhin mit unseren Rennanzügen unterstützen können», so Walter Graf, der Produktionsleiter der WAMS AG. «Das Know-how von WAMS im Textilbereich und die Entwicklungsarbeit, welche sie speziell für die Ski-Rennanzüge leisten, ist für uns von grösster Bedeutung und es freut uns sehr, dass wir weiterhin von ihnen unterstützt werden. Wenn es um Hundertstelsekunden an einer Ski-Weltmeisterschaft geht, wissen wir, dass wir dank der Top-Rennanzüge, mit welchen auch Swiss Ski Athleten fahren, auf den letzten Hundertsteln einen Mosaikstein für eine Medaille bereits gelegt haben. Neben den Leis-tungen der einzelnen Athletinnen und Athleten zählt dies zu einem abgerundeten Gesamtpaket dazu.», so Conchita Jäger, die Generalsekretärin von Swiss Paralympic. Seit diesem Jahr unterstützt die WAMS Swiss Paralympic auch noch beim Bedrucken der Wettkampfbekleidungen für die verschie-denen Grossanlässe wie EM, WM und Paralympics, für welche Swiss Paralympic Athleten selektioniert werden.

www.wams.ch

12.06.2021

Bronze an der Paracycling WM - Sandra Graf wird im Zeitfahren Dritte

Cascais, 12.06.2021 – Der Handbikerin Sandra Graf gelingt im Zeitfahren an der Paracycling WM in Portugal ein starker dritter Rang. Im Kampf gegen die Uhr konnte die Schweizerin nur von der Russin Moshkovich und der Holländerin Jansen geschlagen werden.
Weiterlesen
11.06.2021

Flurina Rigling holt Bronze-Medaille bei WM-Debüt

Cascais, 10.06.2021 – Die 24-jährige Paracyclerin Flurina Rigling gewinnt beim Zeitfahren (C2) an der Weltmeisterschaft in Cascais (POR) die Bronzemedaille. Sie wird Dritte hinter der Deutschen Hausberger und der Kolumbianerin Munevar Florez.
Weiterlesen
11.06.2021

Handbike-Trio verpasst Medaillenrang nur knapp

Cascais, 10.06.2021 – Das war spannend bis zum Schluss: In der Team-Staffel lieferten sich die Schweizer Para-Athleten Heinz Frei, Tobias Fankhauser und Fabian Recher einen engen Kampf mit Deutschland. Trotz starker Leistung blieb auf der Rennstrecke in Cascais am Ende nur der undankbare vierte Platz.
Weiterlesen