Tokyo 2020 DE 4. September 2021

In ihren Vorläufen über 100 m sprinten Elena Kratter und Sofia Gonzalez jeweils auf den 3. Rang, was die direkte Qualifikation für den Final von heute am frühen Nachmittag (Schweizer Zeit) bedeutet. Sie starten dort zum Abschluss der heutigen Leichtathletik-Session nebeneinander auf den Bahnen 8 und 9.

 

Beide Sprinterinnen schaffen den Vorlauf mit persönlicher Bestzeit, Kratter in 15,02, Gonzalez verbessert ihre bisherige Bestzeit gleich um zwei Zehntel auf 16,17. Entsprechend enthusiastisch ist die Westschweizerin, schlägt sich die Hände vors Gesicht, “ich bin einfach nur glücklich”, sagt Gonzalez, ”aber eigentlich weiss ich gar nicht, wie ich meine Gefühlswelt in Worte fassen soll.” Kratter sagt, dass sie vor dem Rennen doch etwas nervös gewesen sei, die Bronzemedaille im Weitsprung verleiht ihr dann aber die Sicherheit, die sie in den Final bringt. Die beiden Vorläufe sind aussergewöhnlich: Im ersten verbessert die Italienerin Ambra Sabatini ihren eigenen Weltrekord um zwei Zehntel auf 14,39 - im zweiten Vorlauf ist ihre Landsfrau Martina Caironi nochmal zwei  Hundertstel schneller. Das wird ein grosses italienisches Duell im Final.

 

Titelfoto: Keystone-SDA/Ennio Leanza

Foto im Text: Gabriel Monnet

30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen
24.11.2022

Debrunner, Hug und Schär für die Sports Awards nominiert

Für die diesjährigen SRF Sports Awards sind drei Rollstuhlleichtathlet*innen nominiert. Der oder die Para-Sportler*in des Jahres wird am 11. Dezember im Rahmen der Sports Awards-Sendung auf SRF bekannt gegeben.
Weiterlesen