28. Februar 2022

An der Rollstuhl-Rugby EM, die vom 22. bis 26. Februar in Paris ausgetragen wurde, erreichte das Schweizer Team den fünften Rang und sicherte sich damit die Teilnahme an der WM, die im Herbst in Dänemark stattfindet.

Erst im Sommer 2021 gelang dem Schweizer Rugby-Team der Wiederaufstieg in die A-Division. Da blieb nicht viel Zeit, um sich auf das wichtige Turnier mit den internationalen Top-Gegnern wie Grossbritannien oder Frankreich vorzubereiten.

Die Schweiz trumpfte im Vergleich zu den anderen Nationen mit weniger physischer Stärke auf. Die Strategie war, als bestens eingespieltes Team, die Spielmuster der Gegner zu erkennen. Der Verlauf der Gruppenspiele gegen Frankreich, Dänemark und Russland liessen indes etwas Zweifel aufkommen, ob das Minimalziel des Ligaerhalts zu schaffen ist. Erst das Überkreuzungsspiel gegen die Niederlande brachte die gewünschte Wende. Mit dem Wissen, dass der Abstieg vom Tisch ist, dominierte die Schweiz das Abschlussspiel gegen Russland in allen Zügen. Mit Rang fünf und der Qualifikation für die WM im Oktober in Dänemark hat Nationalcoach Adrian Moser mit seinem Team das Maximalziel erreicht.

Foto: Rugby Fauteuil Euro 2022

22.05.2024

Bestes EM-Ergebnis für Pascal Héritier

Pascal Héritier erzielt an der EM der Bogenschützen in Rom mit Rang 9 sein bisher bestes Resultat an einem Grossanlass. Vor allem in den Ausscheidungsrunden zeigte er eine gute Leistung.
Weiterlesen
22.05.2024

Licia Mussinelli feiert Bronze an der Leichtathletik-WM  

Die Solothurner Rollstuhl-Leichtathletin Licia Mussinelli gewinnt bei den Para-Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Kobe Bronze. Die 23-Jährige sichert sich damit ihre erste Medaille bei einer Elite-Weltmeisterschaft.
Weiterlesen
20.05.2024

Video: Ilaria Renggli on the road to Paris 2024

In der Videoserie «Get ready for the best» porträtiert Swiss Paralympic mit der Unterstützung von Allianz Suisse fünf Spitzensportler*innen in ihrer Vorbereitung auf die Paralympics von Paris 2024.
Weiterlesen