15. Oktober 2019

An der Weltmeisterschaft im Para Sportschiessen in Sydney verpasste Nicole Häusler in beiden Disziplinen, 10m Luftgewehr (mixed) stehend und liegend, den Finaleinzug. Den Quotenplatz für Tokio sicherte sich Häusler bereits an der WM 2018.

Die Pfaffnauerin beendete am Sonntag die Qualifikation im 10m Luftgewehr stehend als 22. Damit wurde sie zweitbeste Frau hinter der Bulgarin Milena Todorova, welche 19. wurde. Es gewann der Ukrainer Plakushchyi vor dem Italiener Liverani und dem Slovenen Tirsek. «Ich bin zufrieden mit meinem Resultat vom Sonntag. Die Lichtverhältnisse am Schiessstand machten mir zu schaffen, doch ich habe gekämpft bis zum letzten Schluss», so Häusler nach dem Wettkampf, «Die Männer haben äusserst stark geschossen. Man sah eine deutliche Leistungssteigerung zur letztjährigen WM. Es waren zudem noch nie so viele Athletinnen und Athleten am Start wie dieses Jahr.»

 

Der 10m Luftgewehr Liegend-Wettkampf lief überhaupt nicht nach Wunsch. Mit Rang 62 in der Qualifikation hiess es für Häusler abhaken und analysieren: «Das Problem war das zielende Auge. Sie konnte die Optik nicht optimal einstellen, somit fehlten die hohen Schüsse», so Walter Berger, der Nationaltrainer von Nicole Häusler, «Wir werden weiterkämpfen, die Ursachen suchen und verbessern.»

 

Resultate 

Sydney (AUS). WM. Sportschiessen. Mixed (SH2). R4 10 m Luftgewehr. Final. 1. Vitalii Plakushchyi (UKR) 253.8. 2. Andera Liverani (ITA) 253.6. 3. Francek Gorazd Tirsek (SLO) 232.3 – Nicole Häusler (SUI/Pfaffnau) als 22. In der Qualifikation ausgeschieden. 54 Klassifiziert.

 

R5 10 m Luftgewehr liegend. Final. 1. Dragan Ristic (SRB) 254.8. 2. Vitali Plakuschikyi (UKR) 253.5 3. Hakan Cevik (TUR) 232.4. – Nicole Häusler (SUI/Pfaffnau) als 62. der Qualifikation ausgeschieden. 65 Klassiert.

 

Offizielle Eventwebseite: https://www.paralympic.org/sydney-2019

 

Foto: World Shooting Para Sport

 

16.09.2021

Geberit wird neuer Supplier von Swiss Paralympic

«Das Beste für die Besten». Nach diesem Motto geht Geberit nach den erfolgreichen Paralympics in Tokio eine Partnerschaft mit Swiss Paralympic ein. Das Unternehmen für Sanitärprodukte mit Sitz in Rapperswil-Jona unterstützt die Stiftung als Supplier in den kommenden zwei Jahren.
Weiterlesen
13.09.2021

Karin Suter-Erath beendet erfolgreiche Spitzensportkarriere

An den paralympischen Spielen in Tokio krönte Badmintonspielerin Karin Suter-Erath ihre Karriere mit einem herausragenden fünften Platz im Einzel und einem vierten Rang im Doppel. Nun tritt sie vom Leistungssport zurück.
Weiterlesen
05.09.2021

Ein markantes Zeichen auf dem Weg in die Zukunft

Die Paralympics Tokyo 2020 sind zu Ende, und sie waren aus Schweizer Sicht überaus erfolgreich. 14 Medaillen bringen die 13 Athletinnen und 8 Athleten mit nach Hause, davon sieben Mal Gold, vier Mal Silber, drei Mal Bronze.
Weiterlesen