6. Februar 2024

Saisonstart nach Mass: Catherine Debrunner und Marcel Hug gewinnen ihre ersten Rennen beim internationalen Leichtathletik-Meeting in Sharjah (UAE). Debrunner verbessert ihren eigenen Weltrekord über 800 m und knackt die Weltrekordmarke über 5000 m.

Das Paralympics-Jahr ist lanciert. Catherine Debrunner fährt zum Saisonstart sowohl über 800 (1:37.96) als auch 1500 Meter eine neue Weltbestmarke. Allerdings ist Samantha Kinghorn (GBR) über 1500 Meter nochmals um vier Hundertstel schneller und schnappt Catherine den zweiten Rekord weg. Kurz darauf holt sich die Thurgauer Rollstuhlleichtathletin den Weltrekord über 5000 Meter (10:33.48). «Ich hätte nicht besser ins 2024 starten können. Dieser Weltrekord bedeutet mir sehr viel. Ich versuche bereits zum vierten Mal, den von Susannah Scaroni in Nottwil gefahrenen Weltrekord zu brechen. Sie hatte die Messlatte sehr hoch gelegt», schreibt Catherine Debrunner auf Instagram. Die Athletin ist erstmals in dieser Saison mit ihrem neuen Honda-Rennrollstuhl am Start.

Patricia Eachus holt sich in Sharjah Bronze und Lisa Schultis klassiert sich auf Rang 13. Debrunner ihrerseits gewinnt auch über die 100 Meter T53 und Anita Scherrer wird 4. Alexandra Helbling fährt auf Rang 7 über 100 Meter T54.

Hug gewohnt souverän
Marcel Hug konnte seine beiden Rennen über 800 und 1500 Meter beide für sich entscheiden und kontrolliert damit weiter das Geschehen bei den Männern der Kategorie T54.

Schweizer Zweikampf in der Kategorie T52
In der Kategorie der Tetraplegiker fährt Beat Bösch zweimal auf Rang 3, über 100 sowie 200 Meter. Über die kürzere Sprintdistanz verweist er Fabian Blum auf den vierten Rang.

Tanja Henseler wird im 100 m Rennen der Kategorien T34/52 nach Raza-Punkten zweite hinter Überfliegerin Hannah Cockroft (GBR).

 

Text: SPV

Archivbild: Tobias Lackner

 

11.06.2024

Fokus auf die Paralympics nach der EM

Für die Sportschützin Nicole Häusler verliefen die Europameisterschaften im spanischen Granada nicht wie erhofft. Die chaotische Organisation und die einschränkenden Umstände vor Ort wirkten sich auf die Resultate der aktuell besten Schweizer Rollstuhlschützin aus. Dennoch blickt die Pfaffnauerin optimistisch nach Paris 2024.
Weiterlesen
10.06.2024

Positive Bilanz - Letzte ParAthletics für Manuela Schär 

Mit einem Weltrekord und fünf Siegen von Catherine Debrunner, einem Europarekord und einem Sieg von Manuela Schär und fünf Siegen von Marcel Hug ziehen die Schweizer Rollstuhlleichtathletik-Cracks eine sehr positive Bilanz von den ParAthletics 2024 in Nottwil. Für Manuela Schär war es die letzte Teilnahme an Bahnrennen in der Schweiz.
Weiterlesen
05.06.2024

Leichtathletik: Letzter Meilenstein vor den Paralympics

Vom 6. bis 9. Juni 2024 messen sich in Nottwil unter anderem Marcel Hug, Catherine Debrunner und Manuela Schär mit der internationalen Konkurrenz. Für viele Leichtathlet*innen sind die ParAthletics eine wichtige Standortbestimmung für die Paralympics 2024 in Paris.
Weiterlesen