17. März 2022

Nach vier Goldmedaillen an den Paralympics in Tokio im letzten Jahr und dem Sieg beim Tokio Marathon vom 6. März 2022 holt sich Marcel Hug nun auch den Weltrekord über 5000 Meter. Damit erreicht der Rollstuhlleichtathlet bereits sein erstes Saisonziel.

Die Bedingungen am Sharjah International Open Para Athletics Meeting in den Vereinigten Arabischen Emiraten waren hervorragend und der Schweizer Athlet in Topform. Die 5000 Meter schaffte Marcel Hug (Nottwil) in einer Zeit von 9:36.11. Er verbesserte damit den vom Amerikaner Daniel Romanchuk 2019 in Arbon (TG) aufgestellten Weltrekord (9:42.83).

Die neue Bestleistung ist für Marcel Hug auch eine Bestätigung für den vor kurzem getroffenen Entscheid, seine Sportkarriere nicht zu beenden: «Dieser Rekord bedeutet mir viel, weil ich ihn früher schon mal inne hatte und jetzt wieder zurück holen konnte. Er zeigt auch, dass ich nicht nur im Marathon mit den Allerbesten mithalten kann, sondern auch auf der Bahn. Das motiviert mich, meine Karriere weiter voranzutreiben.»

 

08.08.2022

Bonjour Baie-Comeau: das Saisonhighlight der Para-Cycler*innen

Im kanadischen Baie-Comeau wird vom 11. bis 14. August die UCI Para-Cycling Weltmeisterschaft ausgetragen. Mit sechs Medaillen vom Weltcup in Québec im Gepäck reisen die 12 Schweizer Para-Cycler*innen heute nach Baie-Comeau, fünf Autostunden nördlich von Québec.
Weiterlesen
04.08.2022

Pascal Héritier schiesst neue persönliche Bestleistung an der EM

Der Walliser Bogenschütze Pascal Héritier erreicht an der Europameisterschaft in Rom eine neue persönliche Bestleistung: in der Qualifikationsrunde am Dienstag schoss er 687 Punkte. Am Donnerstag scheidet er in der K.O.-Runde gegen den Isländer Thorsteinn Halldorsson aus. Somit endet die EM für den Walliser.
Weiterlesen
13.07.2022

Vom IPC zur FIS: Para-Ski alpin, Snowboard und Langlauf

Das IPC überträgt der FIS ab 13. Juli 2022 die Leitung in der Organisation der Meisterschaften der drei Para-Schneesportarten Ski alpin, Snowboard und Langlauf. Während des Internationalen Skikongresses am 26. Mai in Mailand stimmten 94 Prozent der FIS-Mitglieder für den Übergang, während der IPC-Verwaltungsrat bei seiner Sitzung am 31. Mai 2022 einstimmig für den Transfer stimmte.
Weiterlesen