6. März 2022

Marcel Hug startet mit dem Sieg am Tokyo Marathon gut in die neue World Marathon Major Series. Er spendet das Preisgeld aus Tokio der Glückskette, um Menschen in der Ukraine zu unterstützen.

Der Sieg in Japan hat sich früh abgezeichnet. Mit einer Zeit von 1:22:16 war Marcel Hug rund sieben Minuten schneller als der zweitplatzierte Japaner Tomoki Suzuki (1:29:12) und dessen Landsmann Hiroki Nishida (1:29:55).

Nach dem überaus erfolgreichen letzten Jahr mit vier paralympischen Goldmedaillen, neuen Weltrekorden und dem Gesamtsieg der World Marathon Major Series hatte Marcel Hug bereits angekündet, dass er 2022 die prestigeträchtige Marathon Serie erneut gewinnen will. Mit dem Sieg von heute beweist er also nicht nur seine hervorragende Form, sondern ist dem gesetzten Ziel bereits einen Schritt näher gekommen.

In Partylaune war der Rollstuhlleichtathlet nach dem Sieg jedoch nicht. Auf Instagram und Facebook schreibt er: "Es war ein guter Start in the World Marathon Major Series, aber fühle mich nicht in Partylaune. Ich habe beschlossen, das Preisgeld der Glückskette zu spenden, um Menschen in der Ukraine zu unterstützen."

 

08.08.2022

Bonjour Baie-Comeau: das Saisonhighlight der Para-Cycler*innen

Im kanadischen Baie-Comeau wird vom 11. bis 14. August die UCI Para-Cycling Weltmeisterschaft ausgetragen. Mit sechs Medaillen vom Weltcup in Québec im Gepäck reisen die 12 Schweizer Para-Cycler*innen heute nach Baie-Comeau, fünf Autostunden nördlich von Québec.
Weiterlesen
04.08.2022

Pascal Héritier schiesst neue persönliche Bestleistung an der EM

Der Walliser Bogenschütze Pascal Héritier erreicht an der Europameisterschaft in Rom eine neue persönliche Bestleistung: in der Qualifikationsrunde am Dienstag schoss er 687 Punkte. Am Donnerstag scheidet er in der K.O.-Runde gegen den Isländer Thorsteinn Halldorsson aus. Somit endet die EM für den Walliser.
Weiterlesen
13.07.2022

Vom IPC zur FIS: Para-Ski alpin, Snowboard und Langlauf

Das IPC überträgt der FIS ab 13. Juli 2022 die Leitung in der Organisation der Meisterschaften der drei Para-Schneesportarten Ski alpin, Snowboard und Langlauf. Während des Internationalen Skikongresses am 26. Mai in Mailand stimmten 94 Prozent der FIS-Mitglieder für den Übergang, während der IPC-Verwaltungsrat bei seiner Sitzung am 31. Mai 2022 einstimmig für den Transfer stimmte.
Weiterlesen