24. April 2022

An der Ehrung der besten Sportler der Welt am Sonntagabend wurde Marcel Hug in der Kategorie "World Sportsperson of the Year with a Disability" zum Sieger erkoren.

Marcel Hug wurde am Sonntagabend in einer virutellen Preisverleihung mit dem Laureus World Sports Award geehrt. Der Rollstuhlsportler erhält die prestigeträchtige Auszeichnung nach dem Award von 2018 zum zweiten Mal, er wurde vier Mal dafür nominiert (2014, 2017, 2018 und 2022).

Der Award folgt auf das erfolgreichste Jahr in der Karriere des Swiss Silver Bullet. Bei den Paralympischen Spielen in Tokio war er in der Form seines Lebens und gewann vier Goldmedaillen - über 800, 1.500 und 5.000 Meter sowie im Marathon - und stellte ausserdem einen Weltrekord über 1.500 Meter sowie einen paralympischen Rekord über 5.000 Meter auf. Marcel Hug hatte zuvor bereits an drei Paralympics teilgenommen und dabei zwei Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen gewonnen, aber seine Leistung in Tokio hat ihn auf ein neues Niveau gehoben und er wurde zum besten männlichen Athleten der Paralympischen Spiele gewählt. Im Jahr 2021 gewann Marcel auch die Marathons von Berlin, New York und Boston. Marcel, der Laureus-Botschafter ist, war auch der Gewinner des Laureus Disability Award 2018.

 

10.05.2022

Treue Partner auf dem Weg nach Paris 2024

Der Para-Spitzensport kann nach den Winterspielen in Peking weiterhin auf treue Sponsoren zählen. Allianz Suisse und die Joseph Voegeli Stiftung verlängern die Partnerschaft mit Swiss Paralympic bis 2024. Die Rickli + Wyss AG ist weiterhin Supplier und Schindler bleibt Ausrüstungspartner für das Swiss Paralympic-Cycling Team im kommenden Jahr.
Weiterlesen
03.05.2022

So sieht die Sportagenda 2022 aus

Die Sommersportler*innen sind bereits erfolgreich in die Saison gestartet. Nach den Winterspielen in Peking stehen 2022 weitere Highlights auf der Agenda von Swiss Paralympic. Auch bei Welt- und Europameisterschaften zeigt sich die Vielfalt des Para-Sports.
Weiterlesen
21.04.2022

Murat Pelit beendet Ski-Karriere

Nach den paralympischen Spielen in Beijing 2022 zieht sich Murat Pelit aus dem Spitzensport zurück. Seine über 10-jährige Karriere als Monoskibobfahrer war von Hoch und Tiefs geprägt.
Weiterlesen