24. April 2022

An der Ehrung der besten Sportler der Welt am Sonntagabend wurde Marcel Hug in der Kategorie "World Sportsperson of the Year with a Disability" zum Sieger erkoren.

Marcel Hug wurde am Sonntagabend in einer virutellen Preisverleihung mit dem Laureus World Sports Award geehrt. Der Rollstuhlsportler erhält die prestigeträchtige Auszeichnung nach dem Award von 2018 zum zweiten Mal, er wurde vier Mal dafür nominiert (2014, 2017, 2018 und 2022).

Der Award folgt auf das erfolgreichste Jahr in der Karriere des Swiss Silver Bullet. Bei den Paralympischen Spielen in Tokio war er in der Form seines Lebens und gewann vier Goldmedaillen - über 800, 1.500 und 5.000 Meter sowie im Marathon - und stellte ausserdem einen Weltrekord über 1.500 Meter sowie einen paralympischen Rekord über 5.000 Meter auf. Marcel Hug hatte zuvor bereits an drei Paralympics teilgenommen und dabei zwei Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen gewonnen, aber seine Leistung in Tokio hat ihn auf ein neues Niveau gehoben und er wurde zum besten männlichen Athleten der Paralympischen Spiele gewählt. Im Jahr 2021 gewann Marcel auch die Marathons von Berlin, New York und Boston. Marcel, der Laureus-Botschafter ist, war auch der Gewinner des Laureus Disability Award 2018.

 

27.01.2023

Luca Tavascis letztes WM-Rennen live mitverfolgen

Nach einem erfolgreichen Rennen auf langer Distanz und einer Enttäuschung im Sprint, kämpft Luca Tavasci am Samstag über 10 km Skating um eine Top-Platzierung. Sie können das Rennen live auf unserer Webseite oder auf Swiss Sport TV online mitverfolgen.
Weiterlesen
26.01.2023

Théo Gmür ist Vize-Weltmeister im Riesenslalom

Nach einem 4. Platz im Super-G und einem 5. Platz in der Abfahrt, gewinnt der Walliser Théo Gmür Silber an der Ski alpin-WM im spanischen Espot. Der 26-Jährige führte nach dem ersten Lauf und klassierte sich im zweiten Lauf 48 Hundertstel hinter dem Franzosen Arthur Bauchet. Robin Cuche schied im ersten Lauf aus. Thomas Pfyl fährt auf Rang 16.
Weiterlesen
26.01.2023

Die Ski alpin-WM live mitverfolgen

Vom 21. bis 29. Januar starten Robin Cuche, Théo Gmür und Thomas Pfyl an der Ski-WM in Spanien. Verfolgen Sie live die Rennen in Espot und drücken Sie unseren Athlet*innen die Daumen. Mehrere Rennen mussten weden starken Windstürmen verschoben werden. Am Samstag endet die WM für das Schweizer Team mit dem Slalom.
Weiterlesen