16. Dezember 2019

Die Krienserin Manuela Schär wurde bei den Sports Awards, der Gala des Schweizer Fernsehens, als paralympische Sportlerin des Jahres 2019 ausgezeichnet. Die Rollstuhlleichtathletin gewann im Frühling in London den Weltmeistertitel im Marathon. Auch an allen übrigen Marathons, an denen sie startete, überquerte sie die Ziellinie als Erste und gewann damit die World Marathon Major Serie.

Manuela Schär, welche die begehrte Trophäe zum ersten Mal gewinnen konnte, ist nicht nur auf der Marathon Distanz die Dominatorin. Im Mai stellte sie auf der Bahn einen neuen Weltrekord über 800m auf.

Auf der Bühne im SRF Studio sagte Schär, dass ihr 2019 die perfekte Saison gelungen sei und bedankte sich speziell bei ihrem Trainer Claudio Perret für die Unterstützung.

 

Foto: Screenshot SRF

27.01.2022

Marcel Hug: «Ich möchte den Weltrekord über 5000 Meter zurückerobern».

Im Dezember konnte Marcel Hug auf das beste Jahr seiner Karriere zurückblicken, doch wie blickt der Swiss Silver Bullet in die Zukunft? Nach dem überaus erfolgreichen Jahr mit vier paralympischen Goldmedaillen, neuen Weltrekorden und dem Gesamtsieg der World Marathon Major Series spricht Swiss Paralympic mit dem Rollstuhlleichtathleten über das vergangene Jahr und über seine Zukunftspläne.
Weiterlesen
23.01.2022

Sechs Bronzemedaillen für die Schweiz an der WM in Lillehammer

Der heutige Parallel-Slalom an der Para-Snowsports-WM in Lillehammer endet mit dem Aus in der Qualifikation für alle Schweizer Skifahrer. Bester Schweizer an der WM war Théo Gmür mit Bronze im Super-G und im Riesenslalom. Die Nationaltrainer ziehen Bilanz.
Weiterlesen
22.01.2022

Bronze im Snowboard - Tavasci verpasst Sprint-Halbfinal

Am vorletzten Tag der Para-Snowsports-WM in Lillehammer gewinnen die Snowboarderinnen Romy Tschopp und Ellen Walther im Dreierfeld Bronze. Der Engadiner Tavasci belegt in der Qualifikation im Sprint Rang 16.
Weiterlesen