1. Juni 2022

Der Jahresbericht von Swiss Paralympic ist online. Er lädt ein, das Sportjahr 2021 mit all seinen Anstrengungen und freudigen Begebenheiten nochmals Revue passieren zu lassen.

Die Para-Sommersportler*innen haben 2021 grosse Geschichte geschrieben. An den Paralympics in Tokio holten die Schweizer*innen 14 Medaillen und 19 Diplome, so viele wie seit 17 Jahren nicht mehr. Zudem konnten mit Elena Kratter und Fabian Recher im Herbst die ersten Para-Athlet*innen in die Spitzensport-RS einrücken – ein Inklusionsdebüt und ein riesiger Schritt für die Professionalisierung ihrer Karriere.

Diese und weitere Geschichten werden im Jahresbericht von Swiss Paralympic vertieft. Zudem verrät der Sportler des Jahres 2021, Marcel Hug, im Interview welche Zukunftspläne er hat.

Lesen Sie hier den Jahresbericht 2021 

Hier finden Sie alle Publikationen von Swiss Paralympic.

Titelfoto Jahresbericht: "Silver Bullet" by Gabriel Monnet. Mit diesem Foto aus Tokio gewann der 20-jährige Fotograf den Swiss Press Photo Award in der Kategorie Sport.

29.02.2024

Schwimm-Duo für die EM in Portugal selektioniert

Nora Meister (Lenzburg AG) und Leo McCrea (Poole GB) nehmen an der Para-Schwimm-EM vom 21. bis 27. April 2024 in Portugal teil.
Weiterlesen
26.02.2024

Cynthia Mathez und Ilaria Renggli qualifizieren sich für Paris 2024

Die beiden Rollstuhl-Badmintonspielerinnen Cynthia Mathez (Boningen SO) und Ilaria Renggli (Hottwil AG) sichern sich als Damen-Doppel je ein Startticket für die Paralympics in Paris. Dies steht nach dem Erreichen der WM-Viertelfinals in Thailand fest.
Weiterlesen
14.02.2024

Grand Prix Dubai – Schweizer mit Top-Leistungen

Catherine Debrunner und Marcel Hug siegen auch beim ersten World Para Athletics Grand Prix der Saison in Dubai weiter. Schweizer Zweikampf zwischen Blum und Bösch bei den T52-ern.
Weiterlesen