19. November 2022

Die 11 erfolgreichsten Para-Sportler*innen des Jahres wurden an der Swiss Paralympic Night im Hotel Schweizerhof & THE SPA in Bern für ihre Medaillen und hervorragenden Leistungen geehrt. Der Allianz Newcomer Award 2022 geht an die Aargauer Rollstuhl-Badmintonspielerin Ilaria Renggli.

Die 22-jährige Ilaria Renggli aus Hottwil AG erhielt an der Swiss Paralympic Night am Samstagabend den Allianz Newcomer Award 2022 für ihre Leistungen an den Para-Badminton-Weltmeisterschaften. Sie gewann bei ihrer WM-Premiere in Tokio Bronze im Einzel, sowie Bronze im Damendoppel mit Cynthia Mathez. Die Westschweizerin aus Boningen SO sorgte zudem mit dem Vizeweltmeistertitel im Einzel für eine Sensation.

Neben den erfolgreichen Badmintonspielerinnen hat Swiss Paralympic neun weitere Para-Athlet*innen für ihre Medaillen an internationalen Meisterschaften und an den Paralympics geehrt.  Begonnen hat das Sportjahr mit einem Highlight: Der paralympischen Bronzemedaille von Théo Gmür in der Abfahrt und der erfolgreichen Snowboard-Premiere an der WM in Lillehammer, sowie an den Paralympics in Peking.

Auch die Sommersportler*innen blicken auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück: Schwimmer Leo McCrea holte mit WM-Silber seine erste internationale Medaille und die Aargauerin Nora Meister bestätigte ihre Leistungen aus dem Vorjahr mit zwei Mal WM-Bronze. Bei den Para-Cycler*innen regnete es Edelmetall: Neben dem Sieg im Gesamtweltcup gewann die Handbikerin Sandra Stöckli zwei Mal WM-Bronze. Flurina Rigling holte insgesamt sechs WM-Medaillen und zwei WM-Medaillen auf der Strasse und der Bahn. Die Zürcherin erkämpfte zudem den einzigen Schweizer Weltmeistertitel 2022. Die Genferin Celine van Till wurde zwei Mal Europameisterin und der Zürcher Benjamin Früh gewann EM-Bronze.

In der Leichtathletik fanden dieses Jahr keine internationalen Titelwettkämpfe statt. Die Thurgauerin Catherine Debrunner feierte über die Marathondistanz mit zwei Siegen ein sehr erfolgreiches Debüt. Auch Marcel Hug beeindruckte bei den internationalen Städtemarathons mit neuen Streckenrekorden und Siegen.

Das sportlich erfolgreiche Jahr 2022 wurde mit einem gelungenen, emotionsreichen Abend abgeschlossen. Die Top-Leistungen der Athlet*innen lassen optimistisch auf das kommende Jahr blicken. 2023 ist für viele Para-Athletinnen ein wichtiges Jahr, um sich für die Paralympics in Paris 2024 zu qualifizieren.

 

Foto: Michael Fund

25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen
24.11.2022

Debrunner, Hug und Schär für die Sports Awards nominiert

Für die diesjährigen SRF Sports Awards sind drei Rollstuhlleichtathlet*innen nominiert. Der oder die Para-Sportler*in des Jahres wird am 11. Dezember im Rahmen der Sports Awards-Sendung auf SRF bekannt gegeben.
Weiterlesen
15.11.2022

WM Sportschiessen: ein Schweizer Rekord und verpasste Finals

An den Weltmeisterschaften der Sportschütz*innen in der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) erzielte das Schweizer Team Erfolge, musste aber auch einige Niederlagen einstecken. Nicole Häusler schaffte mit dem Luftgewehr über 50 m liegend einen neuen Schweizer Rekord. Die angestrebte Finalteilnahme blieb den drei Schweizer Athlet*innen jedoch verwehrt.
Weiterlesen