Tokyo 2020 DE 26. August 2021

Am heutigen Donnerstag war aus dem Schweizer Team bislang Leo McCrea im Einsatz. Über 200 m Lagen verpasste der Schwimmer den Final klar, aber das war auch nicht das eigentliche Ziel gewesen. Im Dressurreiten geht es heute um die erste Medaille.

Wie Teamkollegin Nora Meister am Vortag nutzte der 17-jährige Leo McCrea den ersten Vorlauf vor allem, um bei seiner Paralympics-Premiere die Abläufe kennenzulernen und die Atmosphäre im Aquatics Centre. “Es war schon recht anstrengend”, sagte McCrea nach dem Lagenrennen über die vier Bahnen. Umso wertvoller sei die Erfahrung insgesamt aber gewesen, “sie hilft mir sehr bei meinen kommenden Einsätzen”. Der nächste steht am Samstag über 100m Brust auf dem Programm.

Im Einsatz für Swiss Paralympic ist heute noch Dressurreiterin Nicole Geiger. Mit ihrem Pferd Amigo geht es im Individual Test bereits um Medaillen. Pferd und Reiterin benötigen mindestens einen achten Rang, damit sie am kommenden Montag auch in der zweiten Disziplin, Individual Freestyle, am Start sein können.

Foto: Keystone-SDA/Ennio Leanza

06.07.2022

Para-Dressur: Selektion für die Weltmeisterschaft

Die Aargauerin Nicole Geiger wurde mit ihrem Pferd Amigo als einzige Schweizerin für die Para-Dressur Weltmeisterschaft vom 10. bis 14. August 2022 in Herning (DEN) selektioniert. 
Weiterlesen
30.06.2022

Partnermeeting 2022 - Letzigrund Stadion

Einige Impressionen unseres Partnermeetings im Letzigrund Stadion. Neben Infos gabs Para-Sport hautnah im Infield und Gänsehaut mit dem Film "Phönix aus der Asche".
Weiterlesen
21.06.2022

Mauritz Trautner wird neuer Head Coach Ski Alpin

Das Swiss Paralympic Ski Team wird neu von Mauritz Trautner trainiert. Der ehemalige Co-Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft soll das Schweizer Team weiterentwickeln und an der Weltspitze etablieren.
Weiterlesen