11. Februar 2019

Für die am 28. April stattfindenden World Para Athletics Marathon Championships in London wurden die Sieger des Dubai Marathons 2019, Marcel Hug und Sandra Graf, sowie die Weltrekordhalterin des Berlin Marathons 2018, Manuela Schär, selektioniert. Mit dazu gehören Heinz Frei und Christoph Sommer.

Die Marathon WM ist in den Virgin Money London Marathon 2019 integriert. Die Schweiz wird mit grossen Medaillenchancen nach London reisen. Manuela Schär und Marcel Hug gewannen 2018 die Abbott World Marathon Majors Series. Auch Sandra Graf gehört mit ihrem Sieg beim Dubai Marathon im Januar 2019 zu den Medaillenfavoriten. Heinz Frei rundet das Team in der Kategorie Rennrollstuhl für die Schweiz ab. Christoph Sommer startet in der Kategorie der Stehenden. Die Marathon WM bietet den ersten vier Athleten und Athletinnen pro Kategorie die Möglichkeit, Quotenplätze für die Paralympics in Tokyo 2020 zu sichern.
Programm:
Teamankunft: 24. – 26. April 2019
Klassifizierungen: 26. – 27. April 2019
Marathon: 28. April 2019
Rückreise: 29. April 2019
Offizielle Eventwebseite: www.virginmoneylondonmarathon....

27.01.2022

Marcel Hug: «Ich möchte den Weltrekord über 5000 Meter zurückerobern».

Im Dezember konnte Marcel Hug auf das beste Jahr seiner Karriere zurückblicken, doch wie blickt der Swiss Silver Bullet in die Zukunft? Nach dem überaus erfolgreichen Jahr mit vier paralympischen Goldmedaillen, neuen Weltrekorden und dem Gesamtsieg der World Marathon Major Series spricht Swiss Paralympic mit dem Rollstuhlleichtathleten über das vergangene Jahr und über seine Zukunftspläne.
Weiterlesen
23.01.2022

Sechs Bronzemedaillen für die Schweiz an der WM in Lillehammer

Der heutige Parallel-Slalom an der Para-Snowsports-WM in Lillehammer endet mit dem Aus in der Qualifikation für alle Schweizer Skifahrer. Bester Schweizer an der WM war Théo Gmür mit Bronze im Super-G und im Riesenslalom. Die Nationaltrainer ziehen Bilanz.
Weiterlesen
22.01.2022

Bronze im Snowboard - Tavasci verpasst Sprint-Halbfinal

Am vorletzten Tag der Para-Snowsports-WM in Lillehammer gewinnen die Snowboarderinnen Romy Tschopp und Ellen Walther im Dreierfeld Bronze. Der Engadiner Tavasci belegt in der Qualifikation im Sprint Rang 16.
Weiterlesen