28. Mai 2022

Flurina Rigling doppelt nach: Einen Tag nach ihrer Silbermedaille im Zeitfahren gewinnt sie an der Para-Cycling-EM in Österreich das Strassenrennen. In der C2-Kategorie lässt sie alle drei Konkurrentinnen hinter sich.

«Die Goldmedaille bedeutet mir extrem viel», sagt Rigling nach der Ankunft im Ziel. Es sei ein hartes und taktisches Rennen gewesen. Selbst eine abgesprungene Kette konnte die Siegesfahrt der Athletin aus Hedingen (ZH) nicht stoppen. Während Rigling im Zeitfahren noch hinter der deutschen Fahrerin Maike Hausberger lag, hatte sie im Strassenrennen die Nase vorn.

Die 26-Jährige konnte sich vom Rest des Felds absetzen und fuhr dann «eine Art Zeitfahren», wie sie im Anschluss sagte.

An seine starke Form vom Vortag konnte auch der Zürcher Timothy Zemp anknüpfen, der in der C4-Kategorie Sechster von fünfzehn Teilnehmern wurde.

Für Rigling und einen Grossteil der anderen Schweizer Cycling-Athlet*innen ist die Europameisterschaft mit dem Wettkampftag vom Samstag beendet. Die Europameisterin hat als nächstes ein Höhentrainingslager im Engadin auf dem Programm.

Am Sonntag messen sich in Peuerbach noch die Handbiker*innen im Strassenrennen. Auch die Dreirad-Fahrer*innen – unter ihnen Europameisterin im Zeitfahren Celine van Till – treten erneut an.

 

Foto: Sam Buchli

 

05.12.2022

Para-Skirennen eröffnen die Saison in St. Moritz

Alljährlich trifft sich die Weltelite des paralympischen Skisports in St. Moritz. Vom 8. bis 11. Dezember 2022 organisiert PluSport Behindertensport Schweiz, gemeinsam mit St. Moritz Tourismus dieses Jahr den FIS Para World Cup auf der WM-Strecke. Die rund 100 Athlet*innen aus 20 Nationen eröffnen auf der Corviglia die Rennsaison in St. Moritz.
Weiterlesen
30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen