14. Juni 2019

Vom 09. – 15. September 2019 finden die World Para Swimming Allianz Championships in London statt. Im Schweizer Aufgebot stehen Nora Meister, die Weltrekordhalterin über 200m, Stephan Fuhrer, Joshua Grob, Leo Mc Crea und Carla De Bortoli.

Der Nationaltrainer und die Schweizer Schwimmverbände haben in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet und ein sehr junges Team ausgebildet. Nora Meister, Joshua Grob und Stephan Fuhrer starten in London erstmals an einer WM. Die junge Lenzburgerin Nora Meister wird das Team anführen. An der EM in Dublin erzielte sie gleich drei Medaillen und wurde Doppeleuropameisterin. Dieses Jahr gelang ihr ein weiterer Höhenflug. Sie brach am 06. Juni an den World Para Swimming Finals in Berlin den Weltrekord in der Sportklasse S7 über 200 m Rücken. Carla De Bortolli feierte 2015 ihren ersten Erfolg an einem Grossanlass mit dem 15. Rang der WM von Glasgow. Leo Mc Crea schwimmt seine erste WM für die Schweiz. Der in Poole (GBR) lebende, kleinwüchsige Schweizer tritt seit 2019 für die Schweiz an.

 

Programm:

 

Ankunft 5. September 2019
Klassifikationen und Training 6. – 8. September 2019
Wettkämpfe 9. – 15. September 2019
Abreise 16. September 2019

 

Wettkampfprogramm: https://www.paralympic.org/

Offizielle Eventwebseite: https://www.paralympic.org/london-2019

27.01.2022

Marcel Hug: «Ich möchte den Weltrekord über 5000 Meter zurückerobern».

Im Dezember konnte Marcel Hug auf das beste Jahr seiner Karriere zurückblicken, doch wie blickt der Swiss Silver Bullet in die Zukunft? Nach dem überaus erfolgreichen Jahr mit vier paralympischen Goldmedaillen, neuen Weltrekorden und dem Gesamtsieg der World Marathon Major Series spricht Swiss Paralympic mit dem Rollstuhlleichtathleten über das vergangene Jahr und über seine Zukunftspläne.
Weiterlesen
23.01.2022

Sechs Bronzemedaillen für die Schweiz an der WM in Lillehammer

Der heutige Parallel-Slalom an der Para-Snowsports-WM in Lillehammer endet mit dem Aus in der Qualifikation für alle Schweizer Skifahrer. Bester Schweizer an der WM war Théo Gmür mit Bronze im Super-G und im Riesenslalom. Die Nationaltrainer ziehen Bilanz.
Weiterlesen
22.01.2022

Bronze im Snowboard - Tavasci verpasst Sprint-Halbfinal

Am vorletzten Tag der Para-Snowsports-WM in Lillehammer gewinnen die Snowboarderinnen Romy Tschopp und Ellen Walther im Dreierfeld Bronze. Der Engadiner Tavasci belegt in der Qualifikation im Sprint Rang 16.
Weiterlesen