19. Dezember 2019

Die Stiftung Joseph Voegeli hat sich entschieden, die seit 2007 bestehende Zusammenarbeit mit Swiss Paralympic um drei weitere Jahre zu verlängern.

Die mittlerweile dreizehnjährige Partnerschaft zwischen Swiss Paralympic und der Joseph Voegeli-Stiftung wird bis Ende 2022 verlängert. Die gemeinnützige Stiftung wurde 1987, nach zwei schweren Unfällen von Radsportlern, vom ehemaligen Tour de Suisse- und Hallenstadion-Direktor Joseph „Sepp“ Voegeli ins Leben gerufen. Sie bezweckt, die wirtschaftlichen Folgen schwerer Unfälle von Sportlern und Sportlerinnen durch die Gewährung finanzieller Unterstützung zu mildern. Soweit möglich fördert die Stiftung durch finanzielle Beiträge auch aktive Athletinnen und Athleten, damit sie unter guten Rahmenbedingungen an Paralympics sowie Welt- und Europameisterschaften antreten können.

 

André Voegeli, Präsident der Joseph Voegeli Stiftung, äussert sich zur Vertragsverlängerung: „Wir freuen uns sehr, Swiss Paralympic und die Athletinnen und Athleten für weitere drei Jahre unterstützen zu können und sie auf ihrem Weg an die Paralympics in Tokio und Peking begleiten zu dürfen.“ Conchita Jäger, Generalsekretärin von Swiss Paralympic, zeigt sich ebenfalls sehr erfreut über die weitere Zusammenarbeit: „Wir sind sehr dankbar, dass wir für weitere drei Jahre auf die tolle Unterstützung der Joseph Voegeli Stiftung zählen dürfen.“

30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen
24.11.2022

Debrunner, Hug und Schär für die Sports Awards nominiert

Für die diesjährigen SRF Sports Awards sind drei Rollstuhlleichtathlet*innen nominiert. Der oder die Para-Sportler*in des Jahres wird am 11. Dezember im Rahmen der Sports Awards-Sendung auf SRF bekannt gegeben.
Weiterlesen