15. März 2023

Der Berner Aron Fahrni holt im Banked Slalom den ersten Schweizer Weltmeistertitel im Para Snowboard. Die Baselbieterin Romy Tschopp wird gute Vierte und auch der Walliser Sandro Bohnet zeigt bei seiner WM-Premiere im Banked Slalom eine starke Leistung.

Gold oder Silber? Im Banked Slalom-Finallauf lieferten sich Aron Fahrni und der Amerikaner Mike Minor ein spannendes Duell mit knappem Sieg. Wer die Goldmedaille geholt hat, war bei der Zieleinfahrt nicht sofort klar. «Es war ein Fotofinish vom Feinsten. Wir hatten zum Schluss beide erst das Gefühl, dass er gewonnen hat und ich habe ihm schon gratuliert», berichtet Aron Fahrni. Kurz darauf stellte sich heraus, dass der Schweizer um 0.01 Sekunden schneller war. Somit krönte sich der Emmentaler zum ersten Schweizer Weltmeister im Para-Snowboard. Was er zu seinem Gold-Lauf sagt, erfahren Sie unter diesem Link.

«Es zeigt, dass wir als Team in einer sehr kurzen Zeit sehr viel geschafft haben. Unser Snowboard Team gibt es erst seit 3-4 Jahren und jetzt haben wir bereits den ersten Titel geholt. Das ist gutes Teamwork», meint Aron Fahrni im Zielraum. Seine erste Goldmedaille widmet er seinem Vater zum 55. Geburtstag, als Dank für die Unterstützung.

Während für Aron Fahrni und Sandro Bohnet am Freitag noch das Banked Slalom Team Event auf dem Programm steht, musste die Baslerin Ellen Walther nach einem Sturz im Training auf die WM-Teilnahme verzichten. Die Frauen starten somit nicht im Team Event. Diesen Samstagabend werden der Weltmeister Aron Fahrni und die Vizeweltmeisterin Romy Tschopp ab 16h40 feierlich am Flughafen Zürich empfangen.

 

Hören Sie unter diesem Link das komplette Interview mit Aron Fahrni nach seinem Weltmeistertitel.

 

14.02.2024

Grand Prix Dubai – Schweizer mit Top-Leistungen

Catherine Debrunner und Marcel Hug siegen auch beim ersten World Para Athletics Grand Prix der Saison in Dubai weiter. Schweizer Zweikampf zwischen Blum und Bösch bei den T52-ern.
Weiterlesen
14.02.2024

Rollstuhlbadminton: Die Paralympics sind zum Greifen nah

Cynthia Mathez, Ilaria Renggli, Luca Olgiati und Marc Elmer nehmen an der Para-Badminton-WM vom 20. bis 25. Februar in Thailand teil. Dabei geht es für die Rollstuhlsportler*innen nicht nur um die Titel und Medaillen, sondern auch um wertvolle Punkte für die Paralympics-Qualifikation.
Weiterlesen
09.02.2024

Video: Catherine Debrunner on the road to Paris 2024

In der Videoserie «Get ready for the best» porträtiert Swiss Paralympic mit der Unterstützung von Allianz Suisse fünf Para-Athlet*innen in ihrer Vorbereitung auf die Paralympics von Paris 2024.
Weiterlesen