6. April 2022

Céline Moser ist die neue Ansprechperson für Sport & Administration im Generalsekretariat von Swiss Paralympic. Die zweisprachige Waadtländerin tritt als Games & Competition Managerin die Nachfolge von Lea Wiprächtiger an, welche das Generalsekretariat nach vier Jahren per Ende April verlässt und eine längere Reise plant.

«Zum Glück gehört die Veränderung», sagt Lea Wiprächtiger. Die 28-Jährige plant eine Reise auf unbestimmte Zeit Richtung Osten, sowie die Mitarbeit in diversen Hilfsprojekten. « Die vier Jahre bei Swiss Paralympic waren intensiv und spannend. Ich konnte sehr viel lernen und hatte das Glück mit wundervollen Menschen zusammenzuarbeiten. Ich möchte mich bei allen von Herzen für die unvergessliche Zeit bedanken», sagt die Luzernerin. Swiss Paralympic dankt Lea Wiprächtiger für ihr grosses Engagement zugunsten der Para-Athlet*innen und paralympischen Missionen. Ihre Arbeit haben alle Beteiligten sehr geschätzt.

Mit Céline Moser gewinnt Swiss Paralympic eine erfahrene Competition Managerin, die während der vergangenen dreieinhalb Jahre in der Sportadministration von Swiss Fencing gearbeitet hat. Zuvor hat die 28-Jährige ein Jahr lang bei Swiss Olympic ein Praktikum in der Abteilung Sport absolviert. Céline Moser hat zudem einen deutsch-französischsprachigen Bachelor in BWL an der Hochschule für Wirtschaft in Freiburg abgeschlossen. «Ich fühle mich im Haus des Sports wie zu Hause und viele Gesichter sind mir bereits bekannt», sagt die sympathische Waadtländerin. Durch die neue Stelle bei Swiss Paralympic wechselt Céline Moser vom 2. Stock des Hauses in Ittigen in das Erdgeschoss. Sie freut sich auf die Vielfältigkeit der Sportarten, die Teamarbeit und die neuen Herausforderungen bei Swiss Paralympic.

 

Das Swiss Paralympic Team: http://www.swissparalympic.ch/ueber-uns/team/

17.05.2022

Athletes Network unterstützt Para-Athlet*innen bei ihrer Nachsport-Karriere

Swiss Paralympic geht eine Kooperationspartnerschaft mit dem Athletes Network ein. Die Plattform Athletes Network unterstützt nun auch Para-Athlet*innen im Übergang in die Nachsport-Karriere und bietet ihnen den Kontakt zu diversen Unternehmen.
Weiterlesen
10.05.2022

Treue Partner auf dem Weg nach Paris 2024

Der Para-Spitzensport kann nach den Winterspielen in Peking weiterhin auf treue Sponsoren zählen. Allianz Suisse und die Joseph Voegeli Stiftung verlängern die Partnerschaft mit Swiss Paralympic bis 2024. Die Rickli + Wyss AG ist weiterhin Supplier und Schindler bleibt Ausrüstungspartner für das Swiss Paralympic-Cycling Team im kommenden Jahr.
Weiterlesen
03.05.2022

So sieht die Sportagenda 2022 aus

Die Sommersportler*innen sind bereits erfolgreich in die Saison gestartet. Nach den Winterspielen in Peking stehen 2022 weitere Highlights auf der Agenda von Swiss Paralympic. Auch bei Welt- und Europameisterschaften zeigt sich die Vielfalt des Para-Sports.
Weiterlesen