Beijing 2022 DE 4. April 2022

Am Montagabend hat der Bundesrat die Schweizer Medaillen- und Diplomgewinner*innen von Peking 2022 im Bundeshaus empfangen. Mit dabei waren Robin Cuche, Théo Gmür und Thomas Pfyl.

Die Para-Skicracks Robin Cuche, Théo Gmür und Thomas Pfyl konnten sich am Montagabend beim Olympiaempfang mit den Bundesräten Viola Amherd und Ignazio Cassis austauschen und dabei das ein oder ander Foto knipsen.

"Sie haben unter erschwerten Bedingungen in China hervorragende Leistungen erbracht", sagt Bundesrätin Viola Amherd in ihrer Ansprache anlässlich des Empfangs im Nationalratssaal des Bundeshauses. "Die Corona-Pandemie war für Sie in Peking nicht zentral und doch allgegenwärtig. Sie hatten schon vor der Abreise einen strikten Plan einzuhalten, um die von den chinesischen Gesundheitsbehörden und dem Organisationskomitee verlangten Bedingungen zu erfüllen und vor Ort mussten Sie strikte Massnahmen einhalten. Doch kommen wir zum Erfreulichen, den 16 Schweizer Medaillengewinnen und der Rekordzahl von 39 olympischen Diplomen", sagt die Sportministerin. Davon sind 6 Diplome paralympisch und eine paralympische Medaille glänzt bronzen. "Sie haben damit der Schweizer Bevölkerung grosse Freude bereitet, schon in den Morgenstunden am Frühstückstisch für Begeisterung gesorgt", so Viola Amherd.

Mit diesem Empfang drückten die Sportministerin und der Bundespräsident ihre Anerkennung für die Leistungen der Athlet*innen aus. Sie seien Botschafter*innen der Schweiz und Vorbilder für Kinder und Jugendliche.

 

05.12.2022

Para-Skirennen eröffnen die Saison in St. Moritz

Alljährlich trifft sich die Weltelite des paralympischen Skisports in St. Moritz. Vom 8. bis 11. Dezember 2022 organisiert PluSport Behindertensport Schweiz, gemeinsam mit St. Moritz Tourismus dieses Jahr den FIS Para World Cup auf der WM-Strecke. Die rund 100 Athlet*innen aus 20 Nationen eröffnen auf der Corviglia die Rennsaison in St. Moritz.
Weiterlesen
30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen