Beijing 2022 DE 4. April 2022

Am Montagabend hat der Bundesrat die Schweizer Medaillen- und Diplomgewinner*innen von Peking 2022 im Bundeshaus empfangen. Mit dabei waren Robin Cuche, Théo Gmür und Thomas Pfyl.

Die Para-Skicracks Robin Cuche, Théo Gmür und Thomas Pfyl konnten sich am Montagabend beim Olympiaempfang mit den Bundesräten Viola Amherd und Ignazio Cassis austauschen und dabei das ein oder ander Foto knipsen.

"Sie haben unter erschwerten Bedingungen in China hervorragende Leistungen erbracht", sagt Bundesrätin Viola Amherd in ihrer Ansprache anlässlich des Empfangs im Nationalratssaal des Bundeshauses. "Die Corona-Pandemie war für Sie in Peking nicht zentral und doch allgegenwärtig. Sie hatten schon vor der Abreise einen strikten Plan einzuhalten, um die von den chinesischen Gesundheitsbehörden und dem Organisationskomitee verlangten Bedingungen zu erfüllen und vor Ort mussten Sie strikte Massnahmen einhalten. Doch kommen wir zum Erfreulichen, den 16 Schweizer Medaillengewinnen und der Rekordzahl von 39 olympischen Diplomen", sagt die Sportministerin. Davon sind 6 Diplome paralympisch und eine paralympische Medaille glänzt bronzen. "Sie haben damit der Schweizer Bevölkerung grosse Freude bereitet, schon in den Morgenstunden am Frühstückstisch für Begeisterung gesorgt", so Viola Amherd.

Mit diesem Empfang drückten die Sportministerin und der Bundespräsident ihre Anerkennung für die Leistungen der Athlet*innen aus. Sie seien Botschafter*innen der Schweiz und Vorbilder für Kinder und Jugendliche.

 

26.02.2024

Cynthia Mathez und Ilaria Renggli qualifizieren sich für Paris 2024

Die beiden Rollstuhl-Badmintonspielerinnen Cynthia Mathez (Boningen SO) und Ilaria Renggli (Hottwil AG) sichern sich als Damen-Doppel je ein Startticket für die Paralympics in Paris. Dies steht nach dem Erreichen der WM-Viertelfinals in Thailand fest.
Weiterlesen
14.02.2024

Grand Prix Dubai – Schweizer mit Top-Leistungen

Catherine Debrunner und Marcel Hug siegen auch beim ersten World Para Athletics Grand Prix der Saison in Dubai weiter. Schweizer Zweikampf zwischen Blum und Bösch bei den T52-ern.
Weiterlesen
14.02.2024

Rollstuhlbadminton: Die Paralympics sind zum Greifen nah

Cynthia Mathez, Ilaria Renggli, Luca Olgiati und Marc Elmer nehmen an der Para-Badminton-WM vom 20. bis 25. Februar in Thailand teil. Dabei geht es für die Rollstuhlsportler*innen nicht nur um die Titel und Medaillen, sondern auch um wertvolle Punkte für die Paralympics-Qualifikation.
Weiterlesen