19. April 2022

Titelverteidigerin Manuela Schär gewinnt den Boston Marathon in einer Zeit von 1:41:08 mit grossem Vorsprung. Marcel Hug musste sich kurz vor dem Rennen aus gesundheitlichen Gründen vom Start zurückziehen.

Manuela Schӓr (Kriens) setzte sich schon kurz nach dem Start vom Feld ab und liess den Konkurrentinnen keine Chance. Sie gewann das Rennen mit mehr als 5 Minuten Vorsprung auf die Amerikanerin Susannah Scaroni. Es ist ihr vierter Sieg in Boston.

Auch Marcel Hug wollte seinen Titel vom Vorjahr verteidigen. Gesundheitliche Problem verhinderten seine Teilnahme kurz vor dem Start, wie die Boston Athletic Association bekannt gab. Noch am Samstag hatte er in Boston das 5 Kilometer Rennen gewonnen und in einer Zeit von 10 Minuten und 5 Sekunden einen neuen Streckenrekord aufgestellt.

25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen
24.11.2022

Debrunner, Hug und Schär für die Sports Awards nominiert

Für die diesjährigen SRF Sports Awards sind drei Rollstuhlleichtathlet*innen nominiert. Der oder die Para-Sportler*in des Jahres wird am 11. Dezember im Rahmen der Sports Awards-Sendung auf SRF bekannt gegeben.
Weiterlesen
19.11.2022

Ilaria Renggli ist Newcomerin des Jahres 2022

Die 11 erfolgreichsten Para-Sportler*innen des Jahres wurden an der Swiss Paralympic Night im Hotel Schweizerhof & THE SPA in Bern für ihre Medaillen und hervorragenden Leistungen geehrt. Der Allianz Newcomer Award 2022 geht an die Aargauer Rollstuhl-Badmintonspielerin Ilaria Renggli.
Weiterlesen