13. Mai 2019

Die Selektionskriterien für die WM Bogenschiessen vom 03. – 09. Juni 2019 im holländischen s-Hertogenbosch erreichte als einziger Schweizer der Walliser Martin Imboden. Sein Ziel ist ein Schweizer Quotenplatz für die Paralympics in Tokio.

Imbodens Trainer Carlo Castelletti ist überzeugt, dass er es schaffen kann, sofern es keine Wett-kampftemperaturen unter dem Gefrierpunkt haben wird: "Imboden ist der Mann der warmen Stunden", so Castelletti mit einem Schmunzeln. Der letzte Wettkampf von Martin Imboden in Ba-sel war mit Schnee und Regen sehr herausfordernd. Die Qualifikation verlief nicht nach Wunsch, doch in den Finaldurchgängen liess er die Pfeile fliegen. Auf Grund eines neuen Wettkampfmodus und Problemen mit der internationalen Software sind noch keine Resultate bekannt. "Meine Formkurve zeigt nach oben. Ich konnte mich im Vergleich zum letzten Jahr technisch verbessern und 2019 bereits einen Sieg in Lausanne feiern. Auf die WM-Teilnahme freue ich mich daher sehr", kommentiert der Walliser Martin Imboden.

Zum Athletenprofil: Martin Imboden

 

Wettkampfprogramm:

Event Datum Wettkampfstätten
Qualifikationen 03. – 07. Juni 2019 The Dukes
Finals 08. – 09. Juni 2019 Parade

 

Detailinfos zum Programm: https://www.archery2019.com/Archery/competition-schedule.aspx

Die Wettkampfstätten: https://www.archery2019.com/Archery/venues.aspx

Offizielle Eventwebseite: https://www.archery2019.com/Archery/goto20.aspx

11.06.2024

Fokus auf die Paralympics nach der EM

Für die Sportschützin Nicole Häusler verliefen die Europameisterschaften im spanischen Granada nicht wie erhofft. Die chaotische Organisation und die einschränkenden Umstände vor Ort wirkten sich auf die Resultate der aktuell besten Schweizer Rollstuhlschützin aus. Dennoch blickt die Pfaffnauerin optimistisch nach Paris 2024.
Weiterlesen
10.06.2024

Positive Bilanz - Letzte ParAthletics für Manuela Schär 

Mit einem Weltrekord und fünf Siegen von Catherine Debrunner, einem Europarekord und einem Sieg von Manuela Schär und fünf Siegen von Marcel Hug ziehen die Schweizer Rollstuhlleichtathletik-Cracks eine sehr positive Bilanz von den ParAthletics 2024 in Nottwil. Für Manuela Schär war es die letzte Teilnahme an Bahnrennen in der Schweiz.
Weiterlesen
05.06.2024

Leichtathletik: Letzter Meilenstein vor den Paralympics

Vom 6. bis 9. Juni 2024 messen sich in Nottwil unter anderem Marcel Hug, Catherine Debrunner und Manuela Schär mit der internationalen Konkurrenz. Für viele Leichtathlet*innen sind die ParAthletics eine wichtige Standortbestimmung für die Paralympics 2024 in Paris.
Weiterlesen