Beijing 2022 DE 7. März 2022

Der Bündner Langläufer Luca Tavasci wird über 20 km klassisch guter 11. und zieht eine positive Bilanz.

Luca Tavasci zeigt bei seinem ersten Einsatz bei den Paralympics 2022 eine starke Leistung. Der Bündner wird in einem ausserordentlich starken Feld 11., und damit hat er seine eigenen Erwartungen erfüllt: “Ich bin sehr zufrieden”, sagt Tavasci. Dominiert wird das Rennen von Athleten aus dem asiatischen Raum: Der Japaner Kaiki Kawayoke gewinnt vor den beiden Chinesen Cai Jiayun und Qiu Mingyang (CHN).

Der Plan, den Tavasci mit Nationalcoach Sandra Gredig ausgeheckt hatte: Nicht zu schnell starten, die Energie einteilen, zum Ende hin immer mehr investieren - er geht perfekt auf, “ich konnte mein Rennen durchziehen”. Was er auch sagt: “Die Voraussetzungen sind hervorragend, die Loipe ist so perfekt, das sind fast schon Laborbedingungen - und nicht zu vergessen: die Ski waren brillant präpariert.” Nun ist etwas Ruhe angesagt, “das Rennen hat doch Substanz gekostet”, sagt er. Am Mittwoch folgt bereits der Sprint, am Samstag zum Abschluss das Rennen über 10 km - beide im Skating, was Tavascis zweitliebste Technik ist.

Foto: Goran Basic

30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen
24.11.2022

Debrunner, Hug und Schär für die Sports Awards nominiert

Für die diesjährigen SRF Sports Awards sind drei Rollstuhlleichtathlet*innen nominiert. Der oder die Para-Sportler*in des Jahres wird am 11. Dezember im Rahmen der Sports Awards-Sendung auf SRF bekannt gegeben.
Weiterlesen