20. Januar 2021

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation werden die Europameisterschaften im Bogenschiessen abgesagt. Diese hätten vom 30. April bis zum 9. Mai auf der italienischen Insel Sardinien ausgetragen werden sollen.

Laut dem Präsidenten des Organisationskomitee, Paolo Poddighe, kann die Durchführung der EM in Olbia (ITA) Ende April zum jetzigen Zeitpunkt nicht garantiert werden. Deshalb hat das OK beschlossen, diese Meisterschaften abzusagen.

Für den Schweizer Bogenschützen Martin Imboden bedeutet die Absage eine Möglichkeit weniger, sich auf sein grosses Ziel Tokyo 2020 vorzubereiten, nachdem auch die Schweizermeisterschaften Ende März dem Coronavirus zum Opfer fielen. "Momentan ist man im Training sehr eingeschränkt. Ich habe aber das Privileg, im Kader zu sein und trainiere zum Beispiel am Wochenende mit den Fussgängern. So halte ich mich fit", sagt der Walliser Rollstuhlathlet. Sobald Outdoor-Training bei wärmeren Temperaturen wieder möglich ist, sollte das Training für die Bogenschützen wieder einfacher werden.

Weitere Informationen zur Absage der EM: https://www.archeryeurope.org/news/loc-announced-cancellation-of-2021-para-archery-european-championships-in-olbia/

 

30.11.2023

Peter Läuppi ist Chef de mission in Paris 2024

Peter Läuppi übernimmt die Nachfolge von Roger Getzmann als Chef de mission der paralympischen Delegation für Paris 2024. Dies hat der Stiftungsrat von Swiss Paralympic am Donnerstag beschlossen.
Weiterlesen
29.11.2023

Die Schweiz bleibt im Dialog mit dem IOC für Olympische und Paralympische Winterspiele 2038

Nach dem einstimmigen Zuspruch des Schweizer Sports letzten Freitag bestätigte am Mittwoch auch das Internationale Olympische Komitee, dass es vom Potenzial des Schweizer Olympia-Projekts überzeugt ist. Das IOC nimmt die Schweiz in den «Privileged Dialogue» für die Austragung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2038 auf.
Weiterlesen
23.11.2023

«Sports Awards» 2023: Paralympisches Spitzentrio nominiert

An den «Sports Awards» dreht sich alles um die herausragendsten Sportpersönlichkeiten des Jahres. Jetzt sind mit Catherine Debrunner, Marcel Hug und Manuela Schär auch die Top 3 der Kategorie «Paralympische Sportlerin oder Paralympischer Sportler» bekannt. Wer die Auszeichnungen entgegennehmen darf, erfahrt ihr in der Livesendung am Sonntag, 10. Dezember 2023 auf SRF1, RTS2 und RSI LA 2.
Weiterlesen