14. Juni 2019

Die BWF Para-Badminton World Championships finden vom 20. – 25. August 2019 in Basel statt. Die Europameisterinnen im Doppel, Karin Suter-Erath und Cynthia Mathez, sowie Luca Olgiati, Christian Hamböck und Marc Elmer treten für die Schweiz gegen die Weltelite an.

Die gesamte Schweizer Delegation freut sich enorm auf die Heim-WM in Basel, zumal die Mehrheit in Basel trainiert und teils auch wohnhaft ist. Ganz erfreulich ist aber auch, dass die Badminton- und Para-Badminton Weltmeisterschaften als Weltpremiere gleichzeitig in der St. Jakobshalle stattfinden. Für die Schweizer wird der Anlass keine leichte Herausforderung. Die internationale Konkurrenz – vor allem aus dem asiatischen Raum – ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. An der Europameisterschaft 2018 in Rodez (FRA) konnten Karin Suter-Erath und Cynthia Mathez im Doppel mit Gold brillieren. Natürlich wird das in Basel erneut ihr Ziel sein. Wenn auch nicht ein Einfaches. Marc Elmer erfährt in Basel seine Feuertaufe an einem Grossanlass. Der junge Glarner verunfallte im Sommer 2016 mit seinem Gleitschirm und begann sehr früh mit einer neuen sportlichen Challenge. Heute wurde er dank seines enormen Engagements und den daraus resultierenden guten Leistungen für die WM in Basel selektioniert. Luca Olgiati und Christian Hamböck runden das eingespielte Schweizer Team ab.

 

Offizielle Eventwebseite: https://www.basel2019.org/para-badminton/

 

Programm:

 

Dienstag 20. August 2019 Gruppenspiele 09:00 – 22:00 Uhr
Mittwoch 21. August 2019 Gruppenspiele 09:00 – 22:00 Uhr
Donnerstag 22. August 2019 Gruppenspiele 09:00 – 22:00 Uhr
Freitag 23. August 2019 Gruppenspiele / Viertelfinals 09:00 – 22:00 Uhr
Samstag 24. August 2019 Viertel-/Halbfinals 09:00 – 22:00 Uhr
Sonntag 25. August 2019 Finals 09:00 – 17:00 Uhr

 

11.06.2024

Fokus auf die Paralympics nach der EM

Für die Sportschützin Nicole Häusler verliefen die Europameisterschaften im spanischen Granada nicht wie erhofft. Die chaotische Organisation und die einschränkenden Umstände vor Ort wirkten sich auf die Resultate der aktuell besten Schweizer Rollstuhlschützin aus. Dennoch blickt die Pfaffnauerin optimistisch nach Paris 2024.
Weiterlesen
10.06.2024

Positive Bilanz - Letzte ParAthletics für Manuela Schär 

Mit einem Weltrekord und fünf Siegen von Catherine Debrunner, einem Europarekord und einem Sieg von Manuela Schär und fünf Siegen von Marcel Hug ziehen die Schweizer Rollstuhlleichtathletik-Cracks eine sehr positive Bilanz von den ParAthletics 2024 in Nottwil. Für Manuela Schär war es die letzte Teilnahme an Bahnrennen in der Schweiz.
Weiterlesen
05.06.2024

Leichtathletik: Letzter Meilenstein vor den Paralympics

Vom 6. bis 9. Juni 2024 messen sich in Nottwil unter anderem Marcel Hug, Catherine Debrunner und Manuela Schär mit der internationalen Konkurrenz. Für viele Leichtathlet*innen sind die ParAthletics eine wichtige Standortbestimmung für die Paralympics 2024 in Paris.
Weiterlesen