6. März 2018

Beim stark besetzten Weltcup der Para-Schwimmer im dänischen Kopenhagen sorgte Stephan Fuhrer für eine gelungene Überraschung. Im Freistil-Sprint über 50 Meter siegte er im Finale und konnte sich die Goldmedaille umhängen lassen. Auch über 100 m Freistil erreichte er das Finale und schwamm auf Rang 5. Die 15jährige Nora Meister glänzte besonders über 100 m Rücken und 400 m Freistil mit tollen Bestzeiten und stiess in die internationale Spitze vor. Carla de Bortoli absolvierte die 50 m Freistil in neuer persönlicher Bestzeit.

17.05.2022

Athletes Network unterstützt Para-Athlet*innen bei ihrer Nachsport-Karriere

Swiss Paralympic geht eine Kooperationspartnerschaft mit dem Athletes Network ein. Die Plattform Athletes Network unterstützt nun auch Para-Athlet*innen im Übergang in die Nachsport-Karriere und bietet ihnen den Kontakt zu diversen Unternehmen.
Weiterlesen
10.05.2022

Treue Partner auf dem Weg nach Paris 2024

Der Para-Spitzensport kann nach den Winterspielen in Peking weiterhin auf treue Sponsoren zählen. Allianz Suisse und die Joseph Voegeli Stiftung verlängern die Partnerschaft mit Swiss Paralympic bis 2024. Die Rickli + Wyss AG ist weiterhin Supplier und Schindler bleibt Ausrüstungspartner für das Swiss Paralympic-Cycling Team im kommenden Jahr.
Weiterlesen
03.05.2022

So sieht die Sportagenda 2022 aus

Die Sommersportler*innen sind bereits erfolgreich in die Saison gestartet. Nach den Winterspielen in Peking stehen 2022 weitere Highlights auf der Agenda von Swiss Paralympic. Auch bei Welt- und Europameisterschaften zeigt sich die Vielfalt des Para-Sports.
Weiterlesen