23. November 2023

An den «Sports Awards» dreht sich alles um die herausragendsten Sportpersönlichkeiten des Jahres. Jetzt sind mit Catherine Debrunner, Marcel Hug und Manuela Schär auch die Top 3 der Kategorie «Paralympische Sportlerin oder Paralympischer Sportler» bekannt. Wer die Auszeichnungen entgegennehmen darf, erfahrt ihr in der Livesendung am Sonntag, 10. Dezember 2023 auf SRF1, RTS2 und RSI LA 2.

An den «Sports Awards» am Sonntag, 10. Dezember 2023 werden die erfolgreichsten Sportpersönlichkeiten des Jahres in sechs verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.

Nominiert in der Kategorie «Paralympische Sportlerin oder Paralympischer Sportler» ist unser Spitzentrio der Rollstuhlleichtathletik:

Catherine Debrunner gewann in der vergangenen Saison WM-Gold (über 400, 800, 1500 und 5000 Meter), WM-Silber (100 m), Marathon-Siege in Berlin (mit Weltrekord) und Chicago, wurde Dritte am Marathon in London und stellte dazu 4 weitere Weltrekorde (über 100, 400, 800, 1500 Meter) auf.

Marcel Hug triumphierte ebenfalls mit WM-Gold (über 800, 1500 und 5000 Meter), wurde Sieger der World Marathon Major Series 2022, holte 6 Marathon-Siege in New York, Tokio, Boston, London, Berlin und Chicago und stellte 3 Weltrekorde (über 800, 1500 und 5000 Meter) auf.

Manuela Schär zeigte mit WM-Gold (über 400 und 800 Meter), WM-Silber (über 1500 und 5000 Meter), dem dritten Platz der World Marathon Major Series 2022, dem Marathon-Sieg in Tokio und den zweiten Plätzen am Marathon New York, London und Berlin, ihre Stärke im internationalen Starterfeld.

Massgebend für die Nominationen waren die Leistungen im Zeitabschnitt vom 1. November 2022 bis zum 31. Oktober 2023. Basierend auf der Vorselektion des Wahlausschusses durften verschiedene Gremien ihre Stimmen abgeben.

Wahlberechtigt in der Kategorie «Paralympische Sportlerin oder Paralympischer Sportler» waren die Schweizer Spitzensportlerinnen und -sportler von Swiss Olympic, die Schweizer Paralympischen Athletinnen und Athleten sowie die Schweizer Sportmedien und Sportpress.ch.

 

04.03.2024

Manuela Schär gewinnt den Tokyo Marathon

Manuela Schär fuhr in Tokyo ein hervorragendes Rennen und siegte vor der Britin Eden Rainbow-Cooper. An den eigenen Streckenrekord vom Vorjahr kam die Schweizerin jedoch nicht heran.
Weiterlesen
29.02.2024

Schwimm-Duo für die EM in Portugal selektioniert

Nora Meister (Lenzburg AG) und Leo McCrea (Poole GB) nehmen an der Para-Schwimm-EM vom 21. bis 27. April 2024 in Portugal teil.
Weiterlesen
26.02.2024

Cynthia Mathez und Ilaria Renggli qualifizieren sich für Paris 2024

Die beiden Rollstuhl-Badmintonspielerinnen Cynthia Mathez (Boningen SO) und Ilaria Renggli (Hottwil AG) sichern sich als Damen-Doppel je ein Startticket für die Paralympics in Paris. Dies steht nach dem Erreichen der WM-Viertelfinals in Thailand fest.
Weiterlesen