14. Januar 2019

In Fortführung ihrer Zusammenarbeit mit Spitzensportlern geht die Genfer REYL Group eine zweijährige Sponsoring-Partnerschaft mit Swiss Paralympic ein. REYL & Cie setzt sich für die Zusammenarbeit mit Spitzensportlern ein, um sie bei der Erreichung ihrer Ziele, vor allem im Hinblick auf die Teilnahme an den Paralympischen Spielen von Tokyo 2020, zu unterstützen.

Mit dieser Partnerschaft möchte die REYL Group die Schweizer Athleten, die von Swiss Paralympic für die Teilnahme an den Paralympischen Spielen von Tokyo 2020 selektioniert werden, unterstützen. In einem zunehmend wettbewerbsorientierten Umfeld erfordert der paralympische Traum für die Spitzensportler ein ständiges körperliches und geistiges Engagement. Das Engagement der REYL Group wird ihnen ermöglichen, sich voll und ganz auf ihre Vorbereitung zu konzentrieren, den paralympischen Traum so ruhig wie möglich anzugehen und ihre Ziele zu erreichen.
Förderung der nationalen Elite im Behindertensport 
François Reyl, Managing Director, REYL & Cie, kommentiert: "Wir sind stolz auf diese Partnerschaft, die es uns ermöglicht, uns für die Förderung des hochrangigen Schweizer Behindertensports einzusetzen. Diese Partnerschaft veranschaulicht auch die Verbindung gemeinsamer Werte zwischen unserer Gruppe und diesen bemerkenswerten Athleten wie Leidenschaft, Selbstüberwindung, Demut und Entschlossenheit."
Para-Sport gewinnt auch in der Westschweiz an Bedeutung 
«Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Genfer REYL Group eine zweijährige Partnerschaft eingehen konnten und damit die Rahmenbedingungen für unsere Athletinnen und Athleten auf ihrem Weg nach Tokyo 2020 optimieren können. Das Engagement eines Partners aus der Westschweiz zeigt zudem auf, dass der Para-Sport national zunehmend an Bedeutung gewinnt.», kommentiert Conchita Jäger, Generalsekretärin von Swiss Paralympic, die neue Partnerschaft.
Thomas Troger, Präsident von Swiss Paralympic, doppelt nach: «Will die Schweiz als kleine Nation weiterhin Erfolg haben, muss sie optimale Rahmenbedingungen schaffen können. Das ist im Behinderten- und Rollstuhlsport nur möglich dank Kooperationspartnern, die sich engagiert einbringen und den paralympischen Gedanken beherzt mittragen. Die Genfer REYL Group stellt genau diese Werte des Behindertensports, die Emotionen, die Leidenschaft und die internationalen Topleistungen unserer Athletinnen und Athleten in den Vordergrund. Diese Partnerschaft deckt sich daher optimal mit unseren Vorstellungen.»
www.reyl.com

05.12.2022

Para-Skirennen eröffnen die Saison in St. Moritz

Alljährlich trifft sich die Weltelite des paralympischen Skisports in St. Moritz. Vom 8. bis 11. Dezember 2022 organisiert PluSport Behindertensport Schweiz, gemeinsam mit St. Moritz Tourismus dieses Jahr den FIS Para World Cup auf der WM-Strecke. Die rund 100 Athlet*innen aus 20 Nationen eröffnen auf der Corviglia die Rennsaison in St. Moritz.
Weiterlesen
30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen