19. Mai 2021

Nach Gold über 100 Meter Rücken und Silber über 100 Meter Freistil ist es bereits das dritte Edelmetall für die 18-Jährige an der Schwimm-EM in Funchal. Ihre Zielzeit von 5:12.87 über 400 Meter Freistil (S6) bedeuten Gold und zugleich einen neuen Weltrekord.

Die 18-Jährige gewann am Mittwoch souverän über 400 Meter Freistil und konnte sich deutlich von Yelyzaveta Mereshko absetzen. Die Ukrainerin hatte Meister am Anfang der Woche noch über 100 Meter Freistil geschlagen. Am Mittwochabend hatte dagegen Meister in der Schwimmhalle von Funchal die Nase vorn. Sie lag zunächst noch knapp zurück, konnte aber bereits bei 100 Metern den Spitzenplatz behaupten. Meister fiel durch gute Wenden und einen sehr schnellen Armschlag auf.

Bei 300 Metern lag sie bereits fünf Sekunden vorne und nach einem furiosen Finale sogar deren zwölf vor der Ukrainerin Mereshko.

Bereits Palmarès aus Gold und Silber 

Meister hatte zu Turnierbeginn bereits Gold und einen Europarekord über die 100 Meter Rücken erreicht. Am Tag darauf doppelte sie mit einem zweiten Podestplatz nach.

Die Para-Schwimm-EM in Funchal ist ein wichtiger Gradmesser für die Paralympics in Tokio. Die Veranstaltung auf der Azoren-Insel Madeira hätte ursprünglich 2020 ausgetragen werden sollen, musste jedoch aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Die EM findet in diesem Jahr unter strengen Corona-Auflagen statt – zudem wurde die Wettkampfform «open» gewählt, so dass auch Athlet*innen ausserhalb von Europa teilnehmen können.

05.12.2022

Para-Skirennen eröffnen die Saison in St. Moritz

Alljährlich trifft sich die Weltelite des paralympischen Skisports in St. Moritz. Vom 8. bis 11. Dezember 2022 organisiert PluSport Behindertensport Schweiz, gemeinsam mit St. Moritz Tourismus dieses Jahr den FIS Para World Cup auf der WM-Strecke. Die rund 100 Athlet*innen aus 20 Nationen eröffnen auf der Corviglia die Rennsaison in St. Moritz.
Weiterlesen
30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen