5. Februar 2020

Der Stiftungsrat von Swiss Paralympic setzt sich ab Februar 2020 neu zusammen. René Will übernimmt das Präsidium. Mit Urs Styger und Annick Meystre sind zudem zwei neue Gesichter im Stiftungsrat.

Der Geschäftsführer von PluSport und Swiss Paralympic Vizepräsident für die Jahre 2019-2020, René Will, übernimmt ab sofort wieder das Amt des Ende 2019 vorzeitig ausgeschiedenen Präsidenten Thomas Troger. Turnusgemäss hätte René Will das Präsidentenamt erst per 01.01.2021 zurück übernommen.

Weibliche und westschweizerische Vertretung

Mit Annick Meystre erhält der Stiftungsrat eine weibliche und westschweizerische Vertretung. Die aus Saxon (VS) stammende Co-Geschäftsleiterin von Défisport hat sich in den vergangenen Jahren für den Rollstuhlsport eingesetzt. Seit April 2019 ist sie dazu noch Mitglied des Zentralvorstands der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung. Die ausgebildete Sozialpädagogin ist seit 2004 in drei verschiedenen Rollstuhlklubs aktiv und besitzt eine Sportlizenz in Rollstuhlbasketball. Sie ist Mit-Gründerin des Vereins Défisport, Ausbildnerin für Behindertensportgeräte, sowie technische Verantwortliche des Vereins Verbier4All.

Seit 1997 für Menschen mit Behinderung engagiert

Urs Styger ist seit 17 Jahren in der Geschäftsleitung der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV), seit Februar 2020 als Direktor ad interim. Nun wurde er zum Vizepräsidenten des Stiftungsrats von Swiss Paralympic gewählt. Urs Styger, der sich seit 1997 bei der Schweizer Paraplegiker-Gruppe (SPG) beruflich für Menschen mit Behinderung engagiert, ist unter anderem auch Vorstandsmitglied des politischen Dachverbands der Behindertenorganisationen Inclusion Handicap und war bis Ende 2019 Sekretär der Europäischen Paraplegiker-Vereinigung (ESCIF). Er hat über viele Jahre Vorstandsarbeit in diversen Sportvereinen geleistet und hat in mehreren Sportarten regionale Wettkämpfe erfolgreich bestritten.

Die Mitglieder des Stiftungsrats auf einen Blick: https://www.swissparalympic.ch/ueber-uns/stiftungsrat/ 

 

Für Fragen und weitere Auskünfte:
Sarah Ennemoser, Medien & Kommunikation Swiss Paralympic, Telefon +41 79 852 24 77
sarah.ennemoser@swissparalympic.ch

30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen
24.11.2022

Debrunner, Hug und Schär für die Sports Awards nominiert

Für die diesjährigen SRF Sports Awards sind drei Rollstuhlleichtathlet*innen nominiert. Der oder die Para-Sportler*in des Jahres wird am 11. Dezember im Rahmen der Sports Awards-Sendung auf SRF bekannt gegeben.
Weiterlesen