30. Januar 2018

Luana Bergamin, Chef de Mission Swiss Paralympic für PyeongChang2018 nahm an der gestrigen Medienkonferenz von Swiss Olympic teil

Anlässlich der Medienkonferenz von Swiss Olympic zu den Olympischen Spielen in Pyeongchang wies Chefin de Mission Luana Bergamin in Luterbach vor versammelter Medienschar auf die zwei Wochen nach Ende der olympischen Winterspiele beginnenden Paralympics hin. Im Beisein von Generalsekretärin Conchita Jäger und Leitungsteam-Mitglied Esther Zürcher konnte Luana Bergamin das Paralympics-Team allerdings erst teilweise vorstellen. Die Selektionsbehörde entscheidet am 7. Februar, welche alpinen und nordischen Athleten und Athletinnen die bereits selektionierten Rollstuhl-Curler begleiten werden. Am 8. Februar findet in der Curlinghalle Allmend Bern die Medienkonferenz von Swiss Paralympic statt.

19.07.2021

Motivation Monday mit Nicole Geiger - wenn sich Ross und Reiterin auf die Paralympics vorbereiten

Weiterlesen
14.07.2021

Bärenstark für die Athlet*innen

Seit Juli 2021 begleitet der Para-Bear die Schweizer Behindertensportler*innen auf ihrem Weg an Paralympics, Europa- und Weltmeisterschaften. Sein Ziel ist ambitioniert. Er macht sich auf die Suche nach Supporter*innen, welche den Behindertenspitzensport in der Schweiz finanziell unterstützen möchten. Ob grosse oder kleine Beiträge, jeder Rappen zählt.
Weiterlesen
12.07.2021

"Die Paralympics sind ein Riesentraum für mich."

Beinahe fünf Jahre haben sie daraufhin gearbeitet, und nun ist es Gewissheit: Nora Meister und Marcel Hug sind zwei von insgesamt 20 Athlet*innen, die die Schweiz an den Paralympics in Tokio vertreten werden.
Weiterlesen