27. Februar 2018

Manuela Schär gewinnt souverän den gestrigen Marathon in Tokyo und gewinnt die Abbott World Marathon Major Series.

Kurz vor Kilometer 25 lassen Manuela Schär und ihre grössten Konkurrentinnen, die Amerikanerinnen Tatyana McFadden und Amanda McGrory, das Feld hinter sich. Ihr Dreikampf erstreckte sich über die nächsten zehn Kilometer, bis sich die Schweizerin und Mc Fadden absetzen konnten. Knapp fünf Kilometer distanzierte die Krienserin dann auch ihre letzte Konkurrentin und konnte sich so mit einem klaren Vorsprung den Sieg sichern. Mit diesem Triumph festigt Manuela ihre Spitzenposition in der Abbott World Marathon Major Series und kann mit 109 Punkten nicht mehr eingeholt werden.
Da sein Flug gecancelt wurde, konnte Marcel Hug den Marathon nicht antreten. Doch mit einem Punktestand von 91 Punkten kann auch Marcel Hug nicht mehr eingeholt werden.  Den Sieg in Tokyo sicherte sich der einheimische Hiroyuki Yamamoto.

19.07.2021

Motivation Monday mit Nicole Geiger - wenn sich Ross und Reiterin auf die Paralympics vorbereiten

Weiterlesen
14.07.2021

Bärenstark für die Athlet*innen

Seit Juli 2021 begleitet der Para-Bear die Schweizer Behindertensportler*innen auf ihrem Weg an Paralympics, Europa- und Weltmeisterschaften. Sein Ziel ist ambitioniert. Er macht sich auf die Suche nach Supporter*innen, welche den Behindertenspitzensport in der Schweiz finanziell unterstützen möchten. Ob grosse oder kleine Beiträge, jeder Rappen zählt.
Weiterlesen
12.07.2021

"Die Paralympics sind ein Riesentraum für mich."

Beinahe fünf Jahre haben sie daraufhin gearbeitet, und nun ist es Gewissheit: Nora Meister und Marcel Hug sind zwei von insgesamt 20 Athlet*innen, die die Schweiz an den Paralympics in Tokio vertreten werden.
Weiterlesen