16. September 2019

Valentin Kneuss (La Cibourg) und Silvio Keller (Wallbach) können an der Para-Tischtennis EM in Helsingborg die Viertelfinals noch erreichen. «K + K» müssen jedoch ihr letztes Spiel gewinnen.

Silvio Keller erhält nach der 1:3-Niederlage gegen den als Nummer zwei des Turniers gesetzten Ungaren Endre Major die Chance, sich im Klasse 1-Direktduell gegen den Briten Paul Davis für die Viertelfinal-Niederlage 2017 zu revanchieren. «Gegen Major habe ich nicht sehr gut, aber gut gespielt. Im Duell gegen Davis sehe ich die Chancen bei 50:50», weiss Silvio Keller, was auf ihn zukommt.

Gleich präsentiert sich die Ausgangslage für Teamkollege Valentin Kneuss (Klasse 6). Er trifft im letzten Gruppenspiel auf den Deutschen Tim Laue. Beide haben gegen den Dänen Peter Rosenmeier verloren und den Polen Rafal Kraft 3:0 bezwungen. Der Sieger des Direktduells qualifiziert sich damit für die Knock-outs-Phase. «Valentin hat gegen Rosenmeier stark gespielt. Ich traue ihm und mir einen zu», zeigt sich Silvio Keller doppelt optimistisch.

Helsingborg (SWE). EM. Para-Tischtennis. Klasse 1. Gruppe 2 (sitzend): Endre Major (HUN) s. Silvio Keller (Wallbach) 3:1 (11:4, 11:2, 10:12, 11:6).

Klasse 6. Gruppe 2 (stehend): Valentin Kneuss (La Cibourg) s. Rafal Kraft (POL) 3:0 (11:1, 11:9, 11:1). – Peter Rosenmeier (DEN) s. Kneuss 3: 1 (11:7, 11:4, 8:11, 11:9).

Text: Urs Huwyler

Foto: Philipp Zeugin

05.12.2022

Para-Skirennen eröffnen die Saison in St. Moritz

Alljährlich trifft sich die Weltelite des paralympischen Skisports in St. Moritz. Vom 8. bis 11. Dezember 2022 organisiert PluSport Behindertensport Schweiz, gemeinsam mit St. Moritz Tourismus dieses Jahr den FIS Para World Cup auf der WM-Strecke. Die rund 100 Athlet*innen aus 20 Nationen eröffnen auf der Corviglia die Rennsaison in St. Moritz.
Weiterlesen
30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen