26. Mai 2021

Der 31-jährige Zuger wird das TV-Magazin zu den Paralympics moderieren. Er ist spastisch gelähmt, betreibt einen eigenen YouTube-Kanal und war schon mehrmals in SRF-Sendungen zu Gast.

Seit 2016 ist Jahn Graf als YouTuber aktiv. Auf seinem Kanal «Jahns rollende Welt» spricht der Zuger mit Gästen aus Sport, Politik und Gesellschaft über Barrierefreiheit, gesellschaftliche Normen sowie weitere Themen aus der Lebenswelt von Menschen mit und ohne Behinderung. Selbst ist er seit seiner Geburt spastisch gelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. Der Dialog zwischen Menschen mit und ohne Behinderung steht im Zentrum seines Schaffens. Aus diesem Grund engagiert sich der 31-Jährige bei Anlässen zum Thema Behinderung regelmässig als Redner, Interviewer oder Moderator.

Erster Einsatz als TV-Moderator bei den Paralympics Ende August
Während der Paralympics in Tokio folgt nun der erste Einsatz als Moderator eines TV-Magazins. Die Paralympischen Sommerspiele finden vom 24. August bis 5. September 2021 in der japanischen Hauptstadt Tokio statt. Sie gelten als grösste Sportveranstaltung für Athletinnen und Athleten mit einer Körper- oder Sehbehinderung. Schweizer Radio und Fernsehen berichtet umfangreich über den Grossanlass. Das Herzstück der Berichterstattung bildet das von Jahn Graf moderierte TV-Magazin. Die konkrete Ausgestaltung des Magazins erarbeiten SRF Sport und der Moderator in den nächsten Monaten gemeinsam.

«In die Welt der paralympischen Athlet*innen eintauchen»
Zu seinem bevorstehenden Engagement bei SRF Sport sagt Jahn Graf: «Ich freue mich sehr auf den Job als TV-Moderator bei den Paralympics. Der Auftritt gibt mir die Möglichkeit, gemeinsam mit dem interessierten Publikum in die Welt der paralympischen Athletinnen und Athleten einzutauchen. Als begeisterter Sportkonsument bin ich beeindruckt von den Leistungen der Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung. Und wenn das Paralympics-Magazin von SRF Sport einen Teil dazu beiträgt, Barrieren zwischen Menschen mit und ohne Behinderung abzubauen, bin ich umso glücklicher.»

Florian Zutt, Projektleiter Paralympics von SRF Sport: «Jahn Graf ist ein versierter YouTuber. In seinen Videos stellt er seine Fähigkeiten als Interviewer und Moderator regelmässig unter Beweis. Zudem ist er sportbegeistert, sammelte schon verschiedentlich Erfahrung vor der TV-Kamera und bringt seine persönliche Perspektive als Mensch mit Behinderung ein. Darum ist er für uns der Richtige, um den paralympischen Sport einem breiten Publikum näher zu bringen.»

Quelle: SRF

14.06.2021

Drei Medaillen zum Abschluss der Paracycling-WM

Cascais, 14.06.2021 – Für die Schweizer Paracycler*nnen war der letzte der erfolgreichste Wettkampftag an der Weltmeisterschaft in Estoril. Die Handbiker*innen Sandra Stöckli, Silke Pan und Fabian Recher gewannen Edelmetall für die Schweiz – insgesamt nehmen die Athleten sechs Medaillen zurück in die Heimat.
Weiterlesen
13.06.2021

Flurina Rigling doppelt nach – Rennvelofahrerin wird Vizeweltmeisterin

Cascais, 13.06.2021 – Bei ihrem WM-Debüt schafft Rigling auch im zweiten Rennen einen Podestplatz: Die 24-Jährige gewinnt im Strassenrennen die Silbermedaille. Nur der Deutschen Hausberger musste sie sich im Zielsprint geschlagen geben.
Weiterlesen
12.06.2021

Bronze an der Paracycling WM - Sandra Graf wird im Zeitfahren Dritte

Cascais, 12.06.2021 – Der Handbikerin Sandra Graf gelingt im Zeitfahren an der Paracycling WM in Portugal ein starker dritter Rang. Im Kampf gegen die Uhr konnte die Schweizerin nur von der Russin Moshkovich und der Holländerin Jansen geschlagen werden.
Weiterlesen