14. Mai 2018

Am 10. Juni 2018 wird in der Schweiz über das neue Geldspielgesetz abgestimmt. Ohne ein JA gehen der Gemeinnützigkeit, dem Sport und dabei insbesondere auch dem Behindertensport finanzielle Mittel verloren. In Übereinstimmung mit Swiss Olympic und den Schweizer Sportverbänden setzt sich Swiss Paralympic für ein JA zum neuen Geldspielgesetz ein

Der Schweizer Sport wird zu einem grossen Teil durch die Erträge der Lotteriegesellschaften finanziert. Jedes Jahr gelangen 120 Millionen Franken via kantonale Sportfonds sowie über Swiss Olympic an Sportverbände, Sportvereine und Sportinfrastrukturen in der Schweiz. Auch Swiss Paralympic und seine beiden Trägerverbände profitieren direkt und indirekt von jährlichen Unterstützungs­geldern und von verschiedenen weiteren Leistungen, die mit diesen Geldern finanziert werden. Deswegen sagt Swiss Paralympic JA zum neuen Geldspielgesetz!
Position Swiss Paralympic
Weitere Informationen:
Website Ja zum Geldspielgesetz

17.05.2021

Zweites Edelmetall: Nora Meister sichert sich eine Silbermedaille über 100 Meter Freistil

Zweites Edelmetall für die Aargauerin Nora Meister an der Para-Schwimm EM in Funchal. Der 18-Jährigen gelang über 100 Meter Freistil (S6) ein zweiter Platz hinter der Ukrainerin Yelyzaveta Mereshko.
Weiterlesen
17.05.2021

Fulminanter EM-Start: Nora Meister holt Gold im Para-Schwimmen

Die Lenzburgerin Nora Meister hat am Sonntagabend über die 100 Meter Rücken (S6) an der Para-Schwimm-EM in Funchal (POR) die Goldmedaille geholt. Ihr gelang zugleich ein Europäischer Rekord.
Weiterlesen
16.05.2021

Schwimm-EM in Portugal hier geht es zum Live-Stream

Der Veranstalter bietet für die Schwimm-EM in Madeira einen Live-Stream an.
Weiterlesen