7. Dezember 2018

Die Rollstuhl-Gewehrschützin Nicole Häusler (Pfaffnau) hat in Belgrad (SRB) bei ihrer ersten EM-Teilnahme im Luftgewehr-Stehend-Match über 10 m mit Rang 13 den Final der Top 8 verpasst.

Der WM-Neunten und Paralympics-Quotenplatzgewinnerin für Tokyo 2020 fehlten am 4.12.2018 mit total 620,6 Punkten 5.6 Zähler, um in der Entscheidung dabei zu sein. Nicole Häusler verpasste damit ihr persönliches Ziel, die Finalteilnahme, deutlich. Vor allem in der letzten von sechs Passen (99,1) verlor die durch Walter Berger trainierte 37jährige Luzernerin mindestens fünf Punkte auf die Spitze.
Auch liegend chancenlos
Mit Rang 25 ist Häusler (Pfaffnau) am 6. Dezember im Luftgewehr-Liegend-Match über 10 m unter den Erwartungen geblieben.
Häusler fehlten bei einem Total von 625,4 sieben Punkte für die Finalqualifikation (Top 8). Nach Platz 13 in der Stehend-Stellung blieb Nicole Häusler im Kampf um die vorderen Positionen in ihrer Zweitdisziplin unter den eigenen Erwartungen. Dass die Paralympics-Teilnehmerin von Rio 2016 den Wettkampf mit der besten Passe (105,5) abschliessen konnte, vermochte nichts mehr an der insgesamt enttäuschen EM-Bilanz zu ändern.

27.01.2022

Marcel Hug: «Ich möchte den Weltrekord über 5000 Meter zurückerobern».

Im Dezember konnte Marcel Hug auf das beste Jahr seiner Karriere zurückblicken, doch wie blickt der Swiss Silver Bullet in die Zukunft? Nach dem überaus erfolgreichen Jahr mit vier paralympischen Goldmedaillen, neuen Weltrekorden und dem Gesamtsieg der World Marathon Major Series spricht Swiss Paralympic mit dem Rollstuhlleichtathleten über das vergangene Jahr und über seine Zukunftspläne.
Weiterlesen
23.01.2022

Sechs Bronzemedaillen für die Schweiz an der WM in Lillehammer

Der heutige Parallel-Slalom an der Para-Snowsports-WM in Lillehammer endet mit dem Aus in der Qualifikation für alle Schweizer Skifahrer. Bester Schweizer an der WM war Théo Gmür mit Bronze im Super-G und im Riesenslalom. Die Nationaltrainer ziehen Bilanz.
Weiterlesen
22.01.2022

Bronze im Snowboard - Tavasci verpasst Sprint-Halbfinal

Am vorletzten Tag der Para-Snowsports-WM in Lillehammer gewinnen die Snowboarderinnen Romy Tschopp und Ellen Walther im Dreierfeld Bronze. Der Engadiner Tavasci belegt in der Qualifikation im Sprint Rang 16.
Weiterlesen