9. Mai 2018

An der WM der Para-Sportschützen realisiert Nicole Häusler einen Exploit. Die Pfaffnauerin sichert der Schweiz mit dem neunten Rang in der Disziplin 10 m Luftgewehr einen Quotenplatz für die Paralympics in Tokyo 2020.

„Wir sind sehr zufrieden“ erklärt Walter Berger, Trainer der Schweizer WM-Debütantin, nach dem Ende der Wettkämpfe. Mit 628.9 Punkten und dem neunten Rang in der Qualifikation der Disziplin 10 m Luftgewehr (stehend) erzielte Nicole Häusler bereits bei ihrem WM-Debüt ein Spitzenresultat, welches der Schweiz einen Quotenplatz für die Paralympics in Tokyo 2020 garantiert. Nur 1.1 Punkte fehlten dabei zu Rang acht und dem Einheimischen Jiseok Lee, welcher den letzten Finalplatz ergatterte.
Sechzig Zehner
Die einzige Schweizer Teilnehmerin lässt danach auch mit dem zwölften Rang in ihrer vermeintlich schwächeren Disziplin, dem 10 m Luftgewehr liegend, aufhorchen. So fehlten ihr dort gerade mal 0.5 Punkte zum Einzug ins Finale der besten Acht. Beeindruckende 60 Zehner schoss die ausgebildete Radiologie-Fachfrau in einer spannenden Qualifikation mit 50 Teilnehmern.
Resultate
Cheongju (KOR). WM. Sportschiessen. Mixed (SH2). R4 10 m Luftgewehr. Final. 1. Jiseok Lee (KOR) 254.0 2. Michael Johnson 253.6. 3. Youngjun Jeon 232.2 – Nicole Häusler (SUI/Pfaffnau) als 9. In der Qualifikation ausgeschieden.
R5 10 m Luftgewehr liegend. Final. 1 Dragan Ristic (SRB) 254.8. 2. Vitali Plakuschikyi (UKR) 253.5 3. Hakan Cevik 232.4 . – Nicole Häusler (SUI/Pfaffnau) als 12. der Qualifikation ausgeschieden.
Weitere Informationen:
Offizielle Website

05.12.2022

Para-Skirennen eröffnen die Saison in St. Moritz

Alljährlich trifft sich die Weltelite des paralympischen Skisports in St. Moritz. Vom 8. bis 11. Dezember 2022 organisiert PluSport Behindertensport Schweiz, gemeinsam mit St. Moritz Tourismus dieses Jahr den FIS Para World Cup auf der WM-Strecke. Die rund 100 Athlet*innen aus 20 Nationen eröffnen auf der Corviglia die Rennsaison in St. Moritz.
Weiterlesen
30.11.2022

Saisonstart für das Swiss Paralympic-Skiteam

Mit viel Elan, ambitionierten Zielen und einem neuen Trainer startet das Para-Ski alpin-Team in wenigen Wochen in die neue Saison. Mit den Weltcuprennen in St. Moritz (8.-11. Dezember und in Veysonnaz (10.-14. Januar), sowie den Weltmeisterschaften in Spanien (18.-29. Januar) erwarten Nationaltrainer Mauritz Trautner und das Athleten-Quartett um Pascal Christen (29), Robin Cuche (24), Théo Gmür (26) und Thomas Pfyl (35) in den nächsten Monaten gleich drei Höhepunkte.
Weiterlesen
25.11.2022

Als Profi an die Weltspitze

In der neuen Ausgabe des Newsletters merci blickt Swiss Paralympic auf die erfolgreiche Sommersaison der Para-Athlet*innen zurück. Im Interview erzählt die Handbikerin Sandra Stöckli, wie und wann der Entscheid fiel, alles auf die Karte Sport zu setzen.
Weiterlesen