17. August 2018

Stephan Fuhrer gewinnt an der Europameisterschaft im Para-Schwimmen in Dublin Bronze im 50m Freistil (S5). Joshua Grob wird guter Fünfter im 100m Freistil (S8), nachdem seine Konkurrenten ihre Laufzeiten vom Vorlauf ins Finale um fast 3.5 Sekunden verbessert haben.

Bronze für den Vize-Europameister Stephan Fuhrer 
Den heutigen Finallauf im 50m Freistil (S5) beendete der Zürcher sensationell mit Bronze. Der bereits fünften Medaille für die Schweiz, seine zweite überhaupt an einer Europameisterschaft. Zu Silber fehlten dem Zürcher heute Abend lediglich zwei Hundertstel. "Das Rennen war hart heute und ich bin glücklich mit der Bronzemedaille!" verkündete stolz der in Greifensee wohnhafte Para-Schwimmer. Gold und Silber gingen an das Nachbarland Italien. Der 17-jährige Europameister Antonio Fantin gewann 1.77 Sekunden vor seinem Landsmann Francesco Bocciardo.

Fast Gold 

Joshua Grob gewann den Vorlauf im 100m Freistil (S8) heute Morgen mit fast einer Sekunde Vorsprung. Der Traum von der Goldmedaille und dem Europameistertitel war für den jungen Schweizer zum Greifen nah. Was man zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht wusste, war, dass seine Gegner in den Vorläufen noch nicht alle Karten offenbart hatten. «Josh», wie sein Coach ihn nennt, ging im Finallauf mit vollem Tatendrang und hochmotiviert an den Startblock. Er startete mit horrendem Tempo in die 1. Länge und führte das Feld bis zur Halbzeit an. In den letzten 50 Metern jedoch starteten vier seiner Konkurrenten die grosse Aufholjagd und überholten den Schweizer bis ins Ziel. Der Doppel-Europameister Michal Golus (POL) gewann das Rennen schlussendlich mit 2.24 Sekunden Vorsprung vor Joshua Grob. Zweiter wurde der Spanier Inigo Llopis Sanz. «Jetzt heisst es konzentriert bleiben und weiterhin auf so hohem Niveau durchziehen.» so das heutige Schlusswort des Nationaltrainers Martin Salmingkeit.

Für die Schweizer sind bis Sonntag noch drei Wettkämpfe offen.   

Samstag             Stephan Fuhrer              100m Freistil (S5)
Nora Meister                   100m Freistil (S7)
Sonntag:             Nora Meister                   400m Freistil (S7)
Das kann sich sehen lassen 
Im Medaillenspiegel liegt die Schweizer Para-Schwimm-Delegation auf dem sehr guten 13. Rang. Man bemerke, dass die Equipe lediglich aus drei Athleten besteht. 1x Gold, 2x Silber, 2x Bronze.
Resultate 
Dublin (IRL). Europameisterschaften Para-Schwimmen.
50m Freistil (S5). Männer. 1. Antonio Fantin (ITA) 31,18. 2. Francesco Bocciardo (ITA) 32,95. 3. Stephan Fuhrer (Greifensee ZH) 32,97.
100m Freistil (S8). Männer. 1. Michal Golus (POL) 1:01,70. 2. Inigo Llopis Sanz 1:02,76. 3. Sergio Salvador Martos Minguet 1:03,44. Ferner. 5. Joshua Grob (Winznau SO)
Verfolgen Sie die Wettkämpfe live

17.05.2022

Athletes Network unterstützt Para-Athlet*innen bei ihrer Nachsport-Karriere

Swiss Paralympic geht eine Kooperationspartnerschaft mit dem Athletes Network ein. Die Plattform Athletes Network unterstützt nun auch Para-Athlet*innen im Übergang in die Nachsport-Karriere und bietet ihnen den Kontakt zu diversen Unternehmen.
Weiterlesen
10.05.2022

Treue Partner auf dem Weg nach Paris 2024

Der Para-Spitzensport kann nach den Winterspielen in Peking weiterhin auf treue Sponsoren zählen. Allianz Suisse und die Joseph Voegeli Stiftung verlängern die Partnerschaft mit Swiss Paralympic bis 2024. Die Rickli + Wyss AG ist weiterhin Supplier und Schindler bleibt Ausrüstungspartner für das Swiss Paralympic-Cycling Team im kommenden Jahr.
Weiterlesen
03.05.2022

So sieht die Sportagenda 2022 aus

Die Sommersportler*innen sind bereits erfolgreich in die Saison gestartet. Nach den Winterspielen in Peking stehen 2022 weitere Highlights auf der Agenda von Swiss Paralympic. Auch bei Welt- und Europameisterschaften zeigt sich die Vielfalt des Para-Sports.
Weiterlesen