27. Februar 2018

Grosser Auftritt von Felix Wagner (Rollstuhlcurling) beim Empfang der Olympia-Delegation und der Stabübergabe mit Swiss Olympic in Kloten. Die olympischen Medailengewinner Ramon Zehnhäusern, Nevin Galmarini, Daniel Yule, Luca Aerni, Chef de Mission Ralph Stöckli oder Swiss Olympic-Präsident Jürg Stahl wünschten dem Russikoner viel Erfolg und gaben ihm möglicherweise entscheidende Tipps mit auf den Weg.

Die Palette der Medaillentipps reichte von "Kein Wasser trinken", "Hände viel waschen" bis "einfach Freude haben". Selbstverständlich durfte Felix der Glückliche auch schon eine Goldmedaille in der Hand halten und das Glücksgefühl verinnerlichen. Der Snowboarder Nevin Galmarini und Ralph Stöckli überreichten schliesslich Felix Wagner und Luana Bergamin, Chef de Mission Swiss Paralympic, symbolisch die olympische/paralympische Fackel. Die Schweizer Erfolgsgeschichte kann damit an den Paralympics fortgeschrieben werden. Swiss Olympic gab elf Medaillen als Ziel vor und kehrte mit 15 zurück. Drei sind an den Paralympics budgetiert. Ergibt hochgerechnet...

26.02.2024

Cynthia Mathez und Ilaria Renggli qualifizieren sich für Paris 2024

Die beiden Rollstuhl-Badmintonspielerinnen Cynthia Mathez (Boningen SO) und Ilaria Renggli (Hottwil AG) sichern sich als Damen-Doppel je ein Startticket für die Paralympics in Paris. Dies steht nach dem Erreichen der WM-Viertelfinals in Thailand fest.
Weiterlesen
14.02.2024

Grand Prix Dubai – Schweizer mit Top-Leistungen

Catherine Debrunner und Marcel Hug siegen auch beim ersten World Para Athletics Grand Prix der Saison in Dubai weiter. Schweizer Zweikampf zwischen Blum und Bösch bei den T52-ern.
Weiterlesen
14.02.2024

Rollstuhlbadminton: Die Paralympics sind zum Greifen nah

Cynthia Mathez, Ilaria Renggli, Luca Olgiati und Marc Elmer nehmen an der Para-Badminton-WM vom 20. bis 25. Februar in Thailand teil. Dabei geht es für die Rollstuhlsportler*innen nicht nur um die Titel und Medaillen, sondern auch um wertvolle Punkte für die Paralympics-Qualifikation.
Weiterlesen